Intersana Gesundheitsmesse

für meine Gesundheit

Laufen

Wenn Seitenstechen ausbremst

Seitenstechen kann die Freude am Laufen trüben.
Bild: Dada Lin, stock.adobe.com
Seitenstechen kann die Freude am Laufen trüben.

Seitenstechen verdirbt einem zuweilen den Spaß am Sport. Gerade erst losgelaufen, möchte man am liebsten schon wieder umkehren. Was lässt sich dagegen tun?


 Auch wenn noch nicht hundertprozentig feststeht, wie die Schmerzen entstehen, sind sich die meisten Experten inzwischen einig, dass es durch eine Unterversorgung des Zwerchfells mit Sauerstoff entsteht.

Krampfende Muskeln

Bei steigender Belastung atmet man sehr schnell ein- und aus. Dabei wird der Muskel schlechter durchblutet und verkrampft. Abhilfe schafft deshalb vor allem eine richtige Atmung. Akut hilft langsamer laufen, beim Einatmen die Arme hochnehmen und beim Ausatmen wieder fallen lassen, die Kleidung lockern, Druck auf die schmerzende Stelle ausüben, die Körperseiten dehnen oder einen Moment stehen bleiben. (tmnHier finden Sie mehr Informationen zum Thema Sport.