Intersana Gesundheitsmesse

für meine Gesundheit

Datenschutz

Datenschutzerklärung und Informationspflichten nach Art. 13 DSGVO

Liebe Nutzerin, Lieber Nutzer,

wir sind uns darüber bewusst, dass Ihnen der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Benutzung unserer digitalen Dienste ein wichtiges Anliegen ist. Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Deshalb möchten wir, dass Sie wissen, wann wir welche Daten speichern und wie wir sie verwenden.

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unserer digitalen Angebote und der mit ihnen verbundenen Webseiten und Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen auf.

Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

intersana.de
Stand: Mai 2021
 

Gliederung

1 Allgemeines zur Datenverarbeitung
1.1 Verantwortlicher
1.2 Datenschutzbeauftragter
1.3 Rechtsgrundlage
1.4 Datenlöschung und Speicherdauer
1.5 Rechte der betroffenen Person
1.5.1 Hinweis auf ein Widerrufsrecht bei Einwilligungen
1.5.2 Hinweis auf ein Widerspruchsrecht gem. Artikel 21 DSGVO
1.5.3 Hinweis auf ein Widerspruchsrecht gem. Artikel 21 DSGVO bei Direktwerbung
1.6 Kinder und Jugendliche

 

2. Datenverarbeitung durch uns
2.1 Nutzung unserer Website und digitalen Angebote
2.1.1 Einwilligung und Transparency and Consent Framework (TCF)
2.1.2 Erstellung von Logfiles
2.1.3 Verwendung von Cookies
2.2 Kontakt
2.2.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
2.2.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
2.2.3 Zweck der Datenverarbeitung
2.2.4 Dauer der Speicherung/Kriterien zur Festlegung der Speicherdauer
2.3 Anzeigenaufgabe und Online Advertorial
2.3.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
2.3.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
2.3.3 Zweck der Datenverarbeitung
2.3.4 Dauer der Speicherung/Kriterien zur Festlegung der Speicherdauer
2.3.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
2.3.6 Datenempfänger
2.3.7 Datenverarbeitung zur Vertragserfüllung
2.4 Social Media

 

3 Nutzung von Diensten, Inhalten und Angeboten Dritter
3.1 Einwilligung und Transparency and Consent Framework (TCF)

 

1 Allgemeines zur Datenverarbeitung

1.1 Verantwortlicher

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutzgrundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Presse- Druck- und Verlags-GmbH
Curt-Frenzel-Str. 2
86167 Augsburg
Telefon: (08 21) 7 77- 0
 

1.2 Datenschutzbeauftragter

Unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:

Presse- Druck- und Verlags-GmbH 
Datenschutzbeauftragter
Curt-Frenzel-Str. 2
86167 Augsburg
 

1.3 Rechtsgrundlage

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

1.4 Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

1.5 Rechte der betroffenen Person

Als betroffene Person haben Sie gem. Art. 15 DSGVO das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sowie gem. Art. 16 DSGVO auf Berichtigung unrichtiger Daten oder auf Löschung, sofern einer der in Art. 17 DSGVO genannten Gründe vorliegt, z.B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden. Es besteht zudem das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, wenn eine der in Art. 18 DSGVO genannten Voraussetzungen vorliegt und in den Fällen des Art. 20 DSGVO das Recht auf Datenübertragbarkeit.

Jede betroffene Person hat das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG), wenn sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat des Aufenthaltsortes oder des Arbeitsplatzes der betroffenen Person oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden.

1.5.1 Hinweis auf ein Widerrufsrecht bei Einwilligungen

Sie haben das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass dies die Rechtmäßigkeit der bisher erfolgten Verarbeitung berührt. Wenn die Einwilligung widerrufen wird, stellen wir die entsprechende Datenverarbeitung ein.

1.5.2 Hinweis auf ein Widerspruchsrecht gem. Artikel 21 DSGVO

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Artikel 4 Abs. 4 DSGVO.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

1.5.3 Hinweis auf ein Widerspruchsrecht gem. Artikel 21 DSGVO bei Direktwerbung

Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke der Direktwerbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an:

Presse- Druck-und Verlags-GmbH
Datenschutzbeauftrager
Curt-Frenzel-Str. 2
86167 Augsburg

 

1.6 Kinder und Jugendliche

Personen unter 18 Jahren sollten ohne Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln.

2. Datenverarbeitung durch uns

2.1 Nutzung unserer Website und digitalen Angebote

2.1.1 Einwilligung und Transparency and Consent Framework (TCF)

Um unsere Inhalte und digitalen Produkte kontinuierlich verbessern und weiterentwickeln zu können, sind wir auf Informationen von Ihnen angewiesen – etwa auf Daten, die Sie bei Ihrer Nutzung hinterlassen. Uns interessiert zum Beispiel: Welche Inhalte werden besonders gerne und intensiv gelesen? Oder: Wo gibt es Verbesserungsbedarf an unserer Website?

Daten helfen uns auch, Ihnen Werbung auszuspielen, die für Sie relevant ist. Unsere Produktverantwortlichen, Entwickler und Redakteure arbeiten mit diesem Wissen. So lernen wir täglich von Ihnen und für Sie, wie wir unsere Arbeit besser machen können. Wollen wir wie beschrieben mit Daten unserer Nutzer arbeiten, müssen wir Sie darüber umfassend informieren und brauchen eine rechtliche Grundlage. So sieht es der europäische Datenschutz vor.

Manche Dienste, die Daten verarbeiten, sind essentiell, damit wir unsere digitalen Angebote überhaupt betreiben können. Andere Dienste hingegen erfordern Ihre Einwilligung. Hier haben Sie die Möglichkeit zu entscheiden, wofür Ihre Daten verwendet werden dürfen. Zu diesem Zweck wird oder wurde Ihnen beim erstmaligen Besuch unserer Websites ein Abfragefenster angezeigt, das Ihnen erweiterte Informationen und Auswahlmöglichkeiten bietet, um Ihre digitale Privatspähe zu steuern. Zur Umsetzung dieser Technologie, dem so genannten Consent Management, arbeiten wir mit einer Lösung des Anbieters Usercentrics. Sie können Ihre Privatsphäre-Einstellungen jederzeit ändern oder Ihre Zustimmung zurückziehen, indem Sie auf den "Privatsphäre"-Link am Seitenende unserer Websites klicken (im sog. Footer).

Das Abfragefenster basiert auf dem aktuellen Transparency and Consent Framework (TCF), einem internationalen Standard, der vom Branchenverband International Advertising Bureau (IAB) Europe zertifiziert wird. Die einzelnen Dienste, Anwendungen und Technologien werden hierbei in unterschiedliche Kategorien gegliedert:

·      Essenziell: Dazu gehören alle Dienste, die notwendig sind, um unser Angebot zur Verfügung zu stellen. Hierunter fallen beispielsweise Dienste, die wir für den technischen Betrieb unserer Website benötigen.

·      Funktionelle: Darunter versteht man Dienste, die die Nutzung der Seite angenehmer machen oder zusätzliche Funktionen oder Anwendungen bereitstellen. Beispielsweise eine in einem Artikel eingebundene Grafik fällt in diese Kategorie. 

·      Marketing: Darunter werden Dienste angeführt, die es uns erlauben, zielgerichtete Werbung auszuspielen und damit weniger Streuverluste bei der Ansprache von potentiellen Kunden zu generieren.

Bitte beachten Sie: Die Einstellungen werden pro Browser gespeichert. Falls Sie unsere Websites von verschiedenen Endgeräten oder an einem Endgerät mit verschiedenen Browsern besuchen, müssen Sie die Einstellungen jeweils separat vornehmen. Bei einem Löschen der Browserdaten oder bei der Browsernutzung im Inkognito-Modus gehen Ihre Einstellungen verloren.

2.1.2 Erstellung von Logfiles

2.1.2.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Endgerätes:

·      Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version

·      Das Betriebssystem des Nutzers

·      Die IP-Adresse des Nutzers

·      Datum und Uhrzeit des Zugriffs

·      Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Unsere Sicherheitssysteme (Firewall) erfassen zudem IP-Adresse, Datum und Uhrzeit des Zugriffs. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

2.1.2.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

2.1.2.3 Zweck der Datenverarbeitung

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

2.1.2.4 Dauer der Speicherung/Kriterien zur Festlegung der Speicherdauer

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. In unseren Sicherheitssystemen passiert dies nach maximal 30 Tagen. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles werden die Daten für sieben Tage aufbewahrt und danach gelöscht.

2.1.2.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

2.1.3 Verwendung von Cookies

2.1.3.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im bzw. vom Webbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie im Webbrowser des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten oder gewisse Grundfunktionalitäten zu ermöglichen. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

2.1.3.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

2.1.3.3 Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

2.1.3.4 Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Webbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

2.2 Kontakt

2.2.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Es ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse oder Telefonnummer möglich. Bei einer Kontaktaufnahme auf einem dieser Wege werden die mit der E-Mail oder dem Anruf übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

Weitere Angaben, wie z.B. Faxnummer oder Adresse sind freiwillig und werden zum Zweck der einfacheren Kontaktaufnahme verwendet. Es sind keine negativen Konsequenzen mit der Nichtbereitstellung dieser Daten verbunden. Allerdings kann die Nichtbereitstellung dazu führen, dass z.B. die nachfolgende Kommunikation erschwert bzw. verzögert wird.

Bitte beachten Sie, dass die Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail unsicher ist. Vertrauliche Informationen und insbesondere Gesundheitsdaten sollten Sie uns daher nicht per E-Mail zukommen lassen. Dies ist auch deshalb nicht erforderlich, da wir keine ärztliche Beratung anbieten. Bitte bedenken Sie, dass wir keine Fragen zu Medikamenten und medizinischen Notfällen beantworten können. Die Informationen auf unserer Webseite können und sollten nicht verwendet werden, um eine unabhängige Diagnose zu stellen oder die Behandlung zu beginnen. Das Gesundheitsportal intersana.de ersetzt nicht die professionelle Beratung oder Behandlung eines ausgebildeten und anerkannten Arztes. Wenn Sie ernsthafte gesundheitliche Beschwerden haben, suchen Sie bitte sofort einen Arzt auf.

2.2.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. E-Mail, Telefon oder via sozialer Medien) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO bei Anfragen zur Vertragserfüllung oder vorvertraglichen Anfragen sowie gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO mit dem berechtigten Interesse an der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet.

2.2.3 Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten bei der Kontaktaufnahme per E-Mail, Telefon, etc. dient uns allein zur Bearbeitung Ihrer Anfrage. Hierin liegt auch das berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

2.2.4 Dauer der Speicherung/Kriterien zur Festlegung der Speicherdauer

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Erfolgt die Kontaktanfrage im Zusammenhang mit einem Vertragsabschluss, erfolgt ggf. eine längere Speicherung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, soweit dies zur Vertragsabwicklung und der Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten erforderlich ist.

2.3 Anzeigenaufgabe und Online Advertorial

Für diese Digitalkampagnen arbeiten wir im Rahmen einer Auftragsverarbeitung mit verschiedenen Systemen.

2.3.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir erheben von Ihnen grundsätzlich nur die Daten, die zum Vertragsabschluss und zur Vertragsabwicklung erforderlich sind: Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, ggf. Bankverbindung.

Weitere Angaben, wie z.B. Kundennummer, Telefonnummer oder Faxnummer sind freiwillig und werden zum Zweck der einfacheren Kontaktaufnahme verwendet. Es sind keine negativen Konsequenzen mit der Nichtbereitstellung dieser Daten verbunden. Allerdings kann die Nichtbereitstellung dazu führen, dass z.B. die nachfolgende Kommunikation erschwert bzw. verzögert wird.

2.3.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Wir verarbeiten die erhobenen Daten gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zum Zweck der Vertragserfüllung. Dies umfasst auch die damit einhergehende Kundenbetreuung.

Sofern Sie eine gesonderte Einwilligung erteilt haben, von uns telefonisch oder per E-Mail über unternehmenseigene Produkte und Dienstleistungen informiert zu werden, erfolgt eine entsprechende Verarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, ohne dass dies die Rechtmäßigkeit der bisher erfolgten Verarbeitung berührt. Wenn die Einwilligung widerrufen wird, stellen wir die entsprechende Datenverarbeitung ein. Sofern die Daten ausschließlich auf Basis der erteilten Einwilligung verarbeitet werden, werden die Daten gelöscht soweit dem keine handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

2.3.3 Zweck der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten die erhobenen Daten gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zum Zweck der Vertragserfüllung. Bei gewerblichen Anzeigenkunden, Geschäftspartnern oder Interessenten verarbeiten wir die Kontaktdaten von Ansprechpartnern zur Kommunikation per E-Mail, Telefon, Telefax und Post. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und in dem Interesse, die Geschäftsbeziehung mit Anzeigenkunden, Geschäftspartnern und Interessenten durchzuführen oder einzuleiten und hierbei persönlichen Kontakt mit Ansprechpartnern zu halten.

Sie haben das Recht, der Datenverarbeitung zu widersprechen. Näheres erfahren Sie unter dem nachfolgenden Punkt „Rechte der betroffenen Person“.

2.3.4 Dauer der Speicherung/Kriterien zur Festlegung der Speicherdauer

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nur solange, wie es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Danach werden diese Daten regelmäßig gelöscht, es sei denn, ihre Weiterverarbeitung / Speicherung ist zu folgenden Zwecken erforderlich:

Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und steuerlichen Vorschriften Abgabenordnung (AO), Anwendungserlass zur Abgabenordnung (AEAO). Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen grundsätzlich zehn Jahre.

2.3.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Hinweis auf ein Widerrufsrecht bei Einwilligungen: Sie haben das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass dies die Rechtmäßigkeit der bisher erfolgten Verarbeitung berührt. Wenn die Einwilligung widerrufen wird, stellen wir die entsprechende Datenverarbeitung ein.

Hinweis auf ein Widerspruchsrecht gem. Artikel 21 DSGVO: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Artikel 4 Abs. 4 DSGVO.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an:

Presse- Druck-und Verlags-GmbH
Datenschutzbeauftrager
Curt-Frenzel-Str. 2
86167 Augsburg
 

2.3.6 Datenempfänger

Innerhalb des Unternehmens erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diesen zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichtenbrauchen. Wir übermitteln Ihre Daten nur an Dritte (z. B. an Kreditinstitute zur Zahlungsabwicklung, an Rechtsanwälte zur Durchsetzung offener Forderungen), sofern eine datenschutzrechtliche Übermittlungsbefugnis (z.B. nach den oben genannten Rechtsvorschriften) besteht.

Zudem können von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen, die uns bei der Vertragsabwicklung und Erfüllung von gesetzlichen Pflichten unterstützen, zu diesem Zweck Daten erhalten. Dies sind Dienstleister aus den Kategorien IT-Dienstleistungen und Satzgestalter.

Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb der EU bzw. des EWR findet nicht statt.

2.3.7 Datenverarbeitung zur Vertragserfüllung

Wir erheben von Ihnen grundsätzlich nur die Daten, die zum Vertragsabschluss und zur Vertragsabwicklung erforderlich sind: Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Bankverbindung bzw. Bezahldaten und ggf. Geburtsdatum zur Altersprüfung. 

Wir verarbeiten die erhobenen Daten gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zum Zweck der Vertragserfüllung. Dies umfasst auch die damit einhergehende Kundenbetreuung.

2.4 Social Media

Wir sind als intersana.de in zahlreichen Sozialen Netzwerken aktiv. Auf diesen Plattformen findet sowohl eine Datenverarbeitung durch uns als auch durch den Betreiber der Plattform als weiteren Verantwortlichen statt, auf die wir jedoch nur begrenzten Einfluss und begrenzte Einblicke haben. Darüber informieren wir ausführlich und gesondert in der Datenschutzerklärung für unsere Social-Media-Seiten. 

Manche Social-Media-Plattformen wie etwa Facebook bieten Tracking-Technologien an, um zielgerichtete Werbeausspielungen im jeweiligen Sozialen Netzwerk anbieten zu können. Auch wir greifen auf diese Technologien und die damit generierten Nutzerdaten zurück. Voraussetzung ist ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Sie können dieser Datenverarbeitung bei der Consent-Abfrage, die sie beim ersten Aufruf unserer Website angezeigt bekommen, zustimmen und anschließend jederzeit über den Link „Privatsphäre“ am Ende unserer Website Ihre Einwilligung wieder entziehen.

 

3 Nutzung von Diensten, Inhalten und Angeboten Dritter

3.1 Einwilligung und Transparency and Consent Framework (TCF)

Wir setzen in unseren digitalen Angeboten Dienste und Inhalte von Drittanbietern ein, wie z.B. Video-Player, Grafiken oder Marketing-Technologien. Dabei können diese Drittanbieter Technologien (z. B. Cookies oder Scripte) nutzen, um Informationen auf Nutzergeräten zu speichern und abzurufen. Dabei werden ggf. persönliche Daten wie IP-Adressen oder Browserdaten verarbeitet. Auch diese Dienste fallen unter die Regelung des beschriebenen Consent-Managements nach Standard des Transparency and Consent Framework (TCF) und werden in „essenziell“, „funktionelle“ und „Marketing“-Dienste unterschieden. Die eingesetzten Drittanbieter werden im folgenden Abschnitt beschrieben.