Intersana Gesundheitsmesse

für meine Gesundheit

Erste Hilfe bei Hitzeerkrankungen

Unterschied von Hitzschlag, Hitzeerschöpfung, Sonnenstich und Sonnenbrand

Bei großer Hitze und hohen Temperaturen ist es wichtig, ausreichend zu trinken. Andernfalls drohen Hitzeerkrankungen wie ein Sonnenstich.
Bild: dosrphotography, stock.adobe.com
Bei großer Hitze und hohen Temperaturen ist es wichtig, ausreichend zu trinken. Andernfalls drohen Hitzeerkrankungen wie ein Sonnenstich.

Was sind Hitzeerkrankungen? Die Ursachen und Symptome von Hitzschlag, Hitzeerschöpfung, Sonnenstich und Sonnenbrand sowie entsprechende Maßnahmen dagegen sind hier zusammengefasst.

Marie Demharter

Fast jeder liebt den Sommer. Es ist warm, wir können uns draußen mit Freunden treffen, ins Schwimmbad gehen oder picknicken. Doch leider kann es auch Gefahren mit sich bringen, zu lange im freien zu sein. Die Sonne ist aufgrund der UV-Strahlung auf längere Zeit schädlich für den menschlichen Körper. Schnell zieht man sich einen Sonnenbrand, einen Sonnenstich, eine Hitzeerschöpfung oder einen Hitzschlag zu. Doch worin liegt der Unterschied dieser Erkrankungen und was können wir dagegen tun?

Der Hitzschlag: Sport als Ursache?

Ein Hitzschlag entsteht, wenn sich Wärme und Hitze im Körper stauen. Feucht-schwüle Witterung und Sport in unpassender Kleidung tragen dazu bei, dass der Körper nicht genug Wärme durch die Bildung von Schweiß abtransportiert und sich die Hitze deswegen anstaut.

Symptome:

  • Trockene, rosige, warme Haut
  • Hochroter Kopf
  • Schwindel
  • Möglicherweise Ohnmacht

Maßnahmen:

  1. Den Betroffenen an einen kühlen Ort bringen
  2. Oberkörper hoch lagern
  3. Kleidung öffnen
  4. Mit feuchten Tüchern kühlen und Luft zufächeln
  5. Vitalzeichen kontrollieren und überwachen

Die Hitzeerschöpfung: Genug getrunken?

Eine Hitzeerschöpfung entsteht meistens, wenn bei großer Hitze Sport getrieben und zusätzlich zu wenig getrunken wird. Beim Sport verliert der Körper durch das Schwitzen Flüssigkeit, wodurch die Elektrolyten nicht aufgefüllt werden, was den Kreislauf schwächt.  Außerdem kann es zum Kreislaufzusammenbruch kommen.

Symptome:

  • Blasse Haut
  • Erschöpfungsgefühl
  • Frösteln
  • Schneller, schwacher Puls
  • Möglicherweise kurze Bewusstlosigkeit

Maßnahmen:

  1. Flach lagern und zudecken
  2. Sofort Flüssigkeiten geben, am besten Iso-Drinks (Kein Alkohol!)
  3. Den Körper ruhighalten
  4. Vitalzeichen kontrollieren und überwachen

Falls Sie trotzdem Sport bei Hitze machen möchten, haben wir hier 7 Tipps.

Der Sonnenstich: die Symptome

Bei einem Sonnenstich ist, anders als bei anderen Hitzeschäden, nicht der ganze Körper, sondern nur der Kopf betroffen. Über längere Zeit UV-Strahlung im Kopf-, Hals- und Nackenbereich sowie hohen Temperaturen ausgesetzt zu sein, reizt die Hirnhaut und verursacht die klassischen Symptome eines Hitzschlags.

Symptome:

  • Starke Kopfschmerzen
  • Roter, heißer Kopf
  • Schwindel
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Unruhe
  • Nackenschmerzen
  • Bewusstseinstrübung

Maßnahmen:

  1. Betroffene Person in den Schatten bringen
  2. Leicht kühlen und Luft zufächeln
  3. Flache Lagerung mit erhöhtem Oberkörper
  4. Trinken

Der Sonnenbrand: unsere Tipps

Ein Sonnenbrand ist eine akute Entzündung der Haut nach hoher und/oder langer Sonneneinstrahlung.

Symptome:

  • Rötung
  • Schmerzen beim Berühren
  • Schwellung
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Fieber
  • Heiße Haut

Maßnahmen:

  1. Betroffene Person in den Schatten bringen
  2. Trinken
  3. Kleidung an den schmerzenden Stellen entfernen
  4. Mit feuchten Tüchern abkühlen
  5. Umschläge machen

Was sonst noch bei einem Sonnenbrand hilft, lesen Sie hier.

Hitzeerkrankungen vorbeugen - so geht’s!

Es gibt auch Tipps, damit Hitzeschäden erst gar nicht entstehen. So ist es immer gut, sich beim Verlassen des Hauses im Sommer eine Kopfbedeckung wie einen Sonnenhut oder eine Cap aufzusetzen. Zudem ist es ratsam, an heißen Tagen nicht allzu viel Sport zu machen und den Körper somit nicht noch mehr zu belasten, als es die Hitze sowieso schon tut.

Um einen Sonnenbrand zu vermeiden, sollte Sonnencreme benutzt und im Idealfall ein Shirt beim Schwimmen getragen werden. Das Wichtigste ist aber, sich im Schatten aufzuhalten und genug zu trinken, sodass der Körper nicht dehydriert.

Weitere Tipps, um Hitzeerkrankungen vorzubeugen, finden Sie in diesem Artikel.