Intersana Gesundheitsmesse

für meine Gesundheit

Gynäkologie

Wie aussagekräftig ist ein Schwangerschaftstest?

Ein Schwangerschaftstest kann auch ein falsches Ergebnis bringen.
Bild: nerudol , stock.adobe.com
Ein Schwangerschaftstest kann auch ein falsches Ergebnis bringen.

Ob digital oder analog: Auch bei korrekter Nutzung kann ein Schwangerschaftstest ein falsches Ergebnis anzeigen.


"Entweder wurde er zu früh durchgeführt, so dass im Urin noch keine ausreichende Menge Schwangerschaftshormon vorhanden war, so dass der Streifentest darauf hätte reagieren können", erklärt der Präsident des Berufsverbandes der Frauenärzte, Christian Albring.

Oder es habe tatsächlich eine Schwangerschaft vorgelegen, aber irgendetwas habe grundsätzlich nicht gestimmt. Das befruchtete Ei sei wieder abgegangen und die Schwangerschaft schon beendet, wenn die Frau zum Frauenarzt komme, so der Mediziner.

Auch die Einnahme bestimmter Medikamente kann das Ergebnis verfälschen. Gleiches gilt, wenn die Frau sehr viel Flüssigkeit zu sich genommen hat, erklärt das Portal Gesundheitsinformation.de. Hier finden Sie mehr Informationen zum Thema Familie.