Intersana Gesundheitsmesse

für meine Gesundheit

Feel-good-Tipps

Weniger Stress für Augsburger und mehr Ausgleich im Alltag

Weniger Stress geht immer - man muss nur wissen wie man ihn reduziert und für mehr Ausgleich im Alltag sorgen kann.
Bild: ronstick, stock.adobe.com
Weniger Stress geht immer - man muss nur wissen wie man ihn reduziert und für mehr Ausgleich im Alltag sorgen kann.

Sie gehen früh ins Bett und fühlen sich dennoch tagsüber erschöpft? Neben ausreichend Schlaf gibt es noch viele weitere Faktoren, die einen ausgewogenen Lebensstil ausmachen und zu unserem täglichen Wohlbefinden beitragen.


Stress ist  zum Beispiel häufig ein Grund für anhaltende Müdigkeit. Deshalb sollte man ihn soweit möglich reduzieren. Im Job ist das oft nicht möglich, hier bestehen für stressgeplagte Augsburger oft zu viele Abhängigkeiten.

Den Stress nach der Arbeit aber vor der Tür zu lassen - das sollte man sich fest vornehmen. Wie ist eigentlich ganz einfach: Wenn der Job fordernd ist, braucht es einen Ausgleich im privaten.

Bewegung gegen Stress

Das kann Sport sein - Bewegung baut Adrenalin ab, das durch Stress entsteht, oder Ruhe und Entspannung. Wer möchte, kann es in Augsburg mit Yoga versuchen, auch Tai Chi und Autogenes Training können hier hilfreich sein.

Um die Zeit dafür zu haben, darf dann auch mal die Hausarbeit liegen bleiben und anderweitige private Zeitvertreibe entfallen oder unter ganz neuen Gesichtspunkten stattfinden. Denn was spricht schon dagegen, wenn man die beste Freundin statt auf dem Sofa zum "Mädelsabend" mit ausgiebigem Ratsch trifft, mit ihr eine Runde nordic walking geht. 

Weniger Termine = weniger Stress

Und es muss auch nicht jedes Wochenende in Augsburg  komplett verplant sein, wenn die Woche schon stressig war: Lassen Sie es mal ruhiger angehen, lassen Sie sich treiben, anstatt getrieben zu sein von Terminen. 

Es gibt aber noch mehr, was Augsburger dafür tun können, weniger gestresst, sondern ausgeglichener zu sein: die Ernährung.

 Wasser und ungesüßte Tees gegen Stress

Ein Glas Wasser oder eine Tasse ungesüßter Tee neben dem Arbeitsplatz hilft, tagsüber genug zu trinken.
Bild: Brebca, stock.adobe.com
Ein Glas Wasser oder eine Tasse ungesüßter Tee neben dem Arbeitsplatz hilft, tagsüber genug zu trinken.

Regelmäßige Flüssigkeitszufuhr ist für viele Körperfunktionen wie Stoffwechsel, Bluttransport oder Aufrechterhaltung der Körpertemperatur wichtig. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, zwei bis drei Liter Flüssigkeit täglich zu sich zu nehmen.

Ideale Getränke sind Wasser und ungesüßte Tees. Stellen Sie sich ein Glas Wasser immer griffbereit auf den Schreibtisch, so vergessen Sie auch im Alltag nicht zu trinken.

 Weniger saure Lebensmittel  - mehr Ausgleich 

Einem übersäuerten Körper mangelt es häufig an Energie und Konzentrationsfähigkeit. Gerät der innere pH-Wert aus dem Gleichgewicht, wirkt sich das negativ auf unseren Nährstoffhaushalt und unsere Laune aus.

Meiden Sie deshalb saure Lebensmittel wie Alkohol, Zucker, Fleisch und andere tierische Produkte. Das Abbauen von Säuren kann durch Flüssigkeitszufuhr unterstützt werden. Trinken Sie am besten viel basisches Wasser (pH-Wert ungefähr 8 bis 9), auch alkalisches Wasser genannt, und Kräutertees und versuchen Sie, sich basischer zu ernähren(akz/bim)

Mehr rund ums Wohlbefinden.