Neuigkeiten
Startseite » Vortragsprogramm 2009

Vortragsprogramm 2009



Deutschlands größtes Vortragsprogramm - in Vielfalt und Qualität!

Vortragsräume im TagungsCenter neben der Messehalle Intersana.

6 Vortragsräume - mit ingesamt 1.000 Sitzplätzen

Auch dieses Jahr sind wir wieder besonders stolz auf die Vielzahl hochkarätiger Referenten: Ärzte und Professoren, die bundesweit an führenden Fachkliniken lehren, forschen und praktizieren. Auf keiner Gesundheitsmesse finden Sie dieses Niveau.

Die vergangenen Jahre waren die Vorträge hervorragend besucht - Auch hier gilt: Der weiteste Weg lohnt sich!

Kaum ein Gesundheitsthema wird ausgelassen!

Vertiefende Gespräche können Sie auch mit Experten führen siehe "Expertengespräche" auf der Aktionsbühne in Halle 1 /Schwabenhalle.
Stichwortsuche:
Suchen Sie nach Themen z.B. Herz, Rücken, Zahn usw.

Freitag, 11:00-11:50
Referent: Dipl.-Tuina Therapeutin Christine Krafft, Klinik Dr. Franz Dengler, Baden-Baden
Internet: http://www.dengler.de
Raum: 1
Thema: Die chinesische Tuina-Massage - eine erfolgreiche Methode um Blockaden zu lösen. Sie bezeichnet eine manuelle Therapie, bei der hochwirksame Massage- und Grifftechniken mit der Kenntnis über Akupunktur und Leitbahnen kombiniert werden.
Freitag, 11:00-11:50
Referent: Heike Lerner, Projektleiterin BioCheck Klinik ProLeben, Greiz
Internet: http://www.klinik-proleben.de
Raum: 2
Thema: Der ProLeben BioCheck steht für eine Philosophie, die die Grundelemente der Standardmedizin mit anerkannten Verfahren der Ganzheitlichen Biologischen Medizin verbindet und gleichzeitig ein menschenorientiertes, liebevolles und naturgemäßes Gesundheitsbewusstsein fördert. Basierend auf einer fundierten Funktions- und Leistungsdiagnostik bündelt der ProLeben BioCheck bewährte Methoden in ein sinnvolles Ganzes und konzentriert sich dabei auf alle Ebenen des menschlichen Organismus - Körper, Geist und Seele. Nach dem Prinzip Wichtigkeit, Ebenen und Stufen werden Ihnen so Ihre individuellen Gesundheitspotentiale aufgezeigt.
Freitag, 11:00-11:50
Referent: Josef Lohkämper, Jentschura International GmbH, Münster.
Internet: http://www.p-jentschura.de
Raum: 3
Thema: Schön & gesund - basisch entsäuert, basenbildend mineralisiert.
Freitag, 11:00-11:50
Referent: Holger Kähler, Geschäftsführer Videlis Seniorenreisen e.V.
Internet: http://www.videlis.de
Raum: 4
Thema: Reisen im Alter - Mit dem richtigen Angebot kein Problem.
Freitag, 11:00-11:50
Referent: Helga Margareta Hild, Heilpraktikerin Naturheilpraxis Hild, Landsberg.
Internet: http://www.naturheilpraxis-hild.de
Raum: 5
Thema: LERNPROBLEME, ADS UND MÖGLICHKEITEN DER GENESUNG - Lernprobleme lassen sich auf verschiedenen Ebenen behandeln und lösen. Meine Arbeit beruht auf den Methoden von Dr. Dietrich Klinghardt (Regulationsdiagnostik, Mentalfeldtherapie, Psychokinesiologie und Systemische Arbeit). Wichtig ist es den Körper zu entgiften und auszuleiten, vor allem das empfindsame Gehirn ist in unserem Alltag immer mehr und mehr Belastungen ausgesetzt. Immer wieder ist es wunderschön zu erleben, wie die Kinder im Laufe der Behandlung ruhiger und gelassener werden, wie Frieden in die Familien einkehrt und die Schulleistungen keine Probleme mehr machen. In meinem Vortrag werde ich sowohl von Patienten als auch von eigenen Erfahrungen in unserer Familie berichten. Es gibt Möglichkeiten der Genesung!
Freitag, 11:00-11:50
Referent: Karin Schwedler, Heilpraktikerin Heilpraxis für Homöopathie, Regulationstherapie, Gesprächs- und Traumatherapie, Königsbrunn
Internet: http://www.karin-schwedler.de
Raum: 6
Thema: Ganzheitliche Traumatherapie in der Heilpraxis. Viele psychische Störungen und auch körperliche Beschwerden können auf nicht verarbeitete Traumen (=Schocks) zurückgehen. Das können Unfälle, Operationen, schlimme Lebensereignisse sein, aber auch lebensbedrohliche frühkindliche Ereignisse sein. In einer Schock-Situation können Symptome wie Sprachlosigkeit, Angst, Zittern, Herzrasen, einer körperlichen und geistigen Erstarrung, ein Gefühl des Schwebens oder Neben sich stehen, wie in Watte gepackt zu sein oder Nebel im Kopf haben, entstehen. Es kann sich dabei ein Zustand entwickeln, bei dem die Gefühle wie abgeschnitten sind, keine Angst und kein körperlicher Schmerz empfunden werden, die Handlungen geschehen wie beim Autopilot. Dies kann ein Schutzmechnismus sein, der in der Gefahrensituation sehr sinnvoll ist. Wochen, Monate, oder Jahre später, kann diese Funktion in bestimmten Lebenssituationen dann immer noch lähmen oder wie ferngesteuert reagieren lassen. Bei Schockreaktionen werden diese im Gehirn oder anderen Körperregionen gespeichert und können durch Auslöser blitzartig wieder reaktiviert werden. Die Traumatherapie ist ein geniales therapeutisches Werkzeug, um diese Schockerlebnisse aufzuspüren und aufzulösen. In der ganzheitlichen Traumatherapie werden die Patienten achtsam und mit Unterstützung von EMDR, NLP, Naturheilkunde und Homöopathie begleitet.
Freitag, 12:00-12:50
Referent: Sabine Mattner, Heilpraktikerin, Entspannungstherapeutin & Montessoripädagogin Naturheilpraxis Mattner, Landsberg.
Internet: http://www.naturheilpraxis-mattner.de
Raum: 1
Thema: "KEINE LUST AUF LERNEN" - Wege aus dem Tief mit dem Wissen aus der Edu-Kinesiologie, alters- und kindgerechter Lerntherapie und Entspannungs- und Konzentrationsübungen. Kinder sind von Natur aus lernbegierig und neugierig. Leider werden Kinder heutzutage oftmals in diesem Drang gestoppt. Sei es durch Schule, übervolle "Terminkalender", körperliche oder seelische Blockaden oder durch zu wenig kindliche Bewegung, wie toben und spielen in der Natur. Dadurch können Probleme entstehen, die sich dann entweder körperlich oder in Schulschwierigkeiten zeigen wie Kämpfe beim Lernen, Konzentrationsprobleme oder psychosomatische Schmerzen. Hier setzt die Edu-Kinesiologie an Lerntypen zu erkennen und Blockaden zu lösen. Durch gezielte Lernförderung und Therapie mit bestimmten Materialien und Übungen wird die Freude am Lernen wieder geweckt und das Kind und seine Familie erfährt neue Erfolge. Erfahren sie mehr zu diesem Thema, ich freue mich auf Ihr Kommen.
Freitag, 12:00-12:50
Referent: Dr. med. Richard Harslem, Prakt. Arzt, Notfallmedizin, Naturheilverfahren, Vitalmedizin Vitalinsel Diedorf.
Internet: http://www.vitalaerzte.com
Raum: 2
Thema: Vitalmedizin - ein Weg zu optimaler Vitalität und Gesundheit durch alternative Heilmethoden wie Licht- und Magnetfeldtherapie, Energiemedizin und Mentaltechniken.
Freitag, 12:00-12:50
Referent: Antonia Ananda Janiszewski, Diplompädagogin, Yogalehrerin nach Sivananda WBS Training AG, Berlin.
Internet: http://www.wbstraining.de/
Raum: 4
Thema: VORTRAG ENTFÄLLT WEGEN KRANKHEIT DER REFERENTIN! essentis - Bewußtes Leben. Lernen und entdecken, was das Leben glücklicher, erfolgreicher und ausgeglichener machen kann.
Freitag, 12:00-12:50
Referent: Dipl. oec. Petra Braun, Ganzheitliche Ernährungsberaterin und Chinesische Diätetik, Praxis für Ernährungsberatung in Augsburg und München
Internet:
Raum: 5
Thema: Traditionelle Chinesische Medizin: Dem Süßhunger auf der Spur - Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten aus Sicht der chinesischen Diätetik. Das Problem kennt fast jeder, die Lust auf Süßes. Übergehen, Verkneifen, Nachgeben... Jedoch signalisiert dieser Hunger ein Ungleichgewicht im Gefüge Körper, Geist und Seele. Mit Hilfe der Kenntnis einfacher Regeln aus der Ernährunglehre der TCM kann dies dauerhaft behoben werden.
Freitag, 13:00-13:50
Referent: Dr. med. Artur Wölfel, Oberarzt Fachklinik für Innere Medizin, Naturheilverfahren und Homöopathie Krankenhaus für Naturheilweisen, München.
Internet: http://www.kfn-muc.de
Raum: 1
Thema: Hyperthermie - ein klassisches Naturheilverfahren und seine zeitgemäße Anwendung.
Freitag, 13:00-13:50
Referent: Alexander Eisenegger, Naturarzt (chin. Medizin) Best Water Wasserfilter & Gesundheitssysteme
Internet: http://www.best-water.de
Raum: 2
Thema: Wie gesund ist unser Wasser? Wie können wir uns fit und beweglich erhalten?
Freitag, 13:00-13:50
Referent: Karin Sabina Scherer, Heilpraktikerin Naturheilpraxis und Wegbegleitung Scherer, Friedberg
Internet: http://www.heilkunde-scherer.de
Raum: 3
Thema: Sauerstoff ist Leben - Wege und Möglichkeiten der Atemtherapie und Therapien mit Sauerstoff.
Freitag, 13:00-13:50
Referent: Ottmar Heumann, Leiter Beratungsstelle Bezirk Schwaben, Augsburg
Internet: http://www.bezirk-schwaben.de
Raum: 4
Thema: Beratungsangebot der Bezirke in Bezug zu Eingliederungshilfe für behinderte Menschen und Hilfe zur Pflege.
Freitag, 13:00-13:50
Referent: Dipl. Geobiologe Sascha Hahnen, Heilpraktiker, Forschungsleiter Geovital-Akademie für Geobiologie u. Strahlenschutz, Sulzberg, Österreich.
Internet: http://www.geovital.com
Raum: 5
Thema: Strahlenfrei Leben - Strahlenfrei Bauen. Gesundheitskiller Elektrosmog, Wasseradern, Erdstrahlen, Handy & Co. Was sie bewirken, wie man sich schützt - Hilfe zur Selbsthilfe. Umgang und Leben mit den neuen Medien - DECT Telefon / W-Lan, Geopathie als Krankheitsursache, einfache Maßnahmen beim Hausbau, Info über wissenschaftliche und staatliche Studien Kontrolle von Entstörmassnahmen.
Freitag, 13:00-13:50
Referent: Frau In-Ae Lee, Ärztin, Mitarbeiterin im NaeClear Center Düsseldorf NaeClear Europe GmbH, Viersen.
Internet: http://www.naeclear.com
Raum: 6
Thema: Blut - Zentrum des Lebens. Die zentrale Rolle des Blutes für die Gesundheit aus der Sicht des hämatozentrischen Konzeptes. Eine Stärkug des Blutes aktiviert die eigenen Ressourcen des Körpers.
Freitag, 14:00-14:50
Referent: Dr. med. Ortwin Pröbstl, Facharzt Orthopädie u. Chirurgie,Spez. Orth. Chirurgie, Oberarzt 1. Orthopädische Klinik der Hessing Stiftung
Internet: http://www.hessing-stiftung.de
Raum: 1
Thema: Die Behandlung der Hüftarthrose mit künstlichen Gelenken & Wechsel künstlicher Hüftgelenke. Seit 40 Jahren werden künstliche Hüftgelenke in zunehmender Häufigkeit eingesetzt und so die Lebensqualität der an Arthrose leidenden Menschen verbessert. Die Operationsmethoden sowie die verwendeten Implantate werden ständig verbessert. Das Krankheitsbild der Hüftarthrose wird erklärt, die Behandlungsmethoden, die Chancen und Risiken der Versorgung mit Hüftprothesen werden geschildert. An der Hessingklinik können komplizierte Wechseloperationen gelockerter und infizierter Prothesen durchgeführt werden. Hierüber wird anhand der großen Erfahrung mit diesen oft anspruchsvollen Operationen berichtet.
Freitag, 14:00-14:50
Referent: Dr. med. dent. Florian Mitterwald, Spezialist für Implantologie Implantat-Klinik Augsburg
Internet: http://www.implantat-klinik.com
Raum: 2
Thema: Implantatzähne sanft und sicher.
Freitag, 14:00-14:50
Referent: Anna Günther, Expertin Entsäuerung Ivarsson's - Produkte fürs Leben, Schriesheim.
Internet: http://www.spirulina.tv
Raum: 3
Thema: Sind Sie sauer? Zellentsäuerung - Chance für die Gesundheit.
Freitag, 14:00-14:50
Referent: Dr. med. Richard Harslem, Prakt. Arzt, Notfallmedizin, Naturheilverfahren, Vitalmedizin Vitalinsel Diedorf.
Internet: http://www.vitalaerzte.com
Raum: 4
Thema: Neue Medizin - weg von der pharmaindustriegesteuerten Abhängigkeitsmedizin, hin zu mündigen Patienten, die auch auf eigene Intuition und Selbstheilungskräfte vertrauen.
Freitag, 14:00-14:50
Referent: Gabriele Autenrieth, Mentaltrainerin und Coach, Autenrieth Seminare, Augsburg, CreativPower und mehr, Augsburg
Internet: http://www.autenrieth-seminare.de
Raum: 5
Thema: "Mental auf Gesundheit und Erfolg programmiert". Sie erfahren wie sie gewohnte, destruktive Denkmuster verlassen und durch neue, konstruktive Denkweisen ersetzen können. In Theorie und Praxis wird Ihnen aufgezeigt wie sich Ihr Denken auf Ihr Verhalten auswirkt und was es heißt mental stark zu sein. Ein Vortrag für Erwachsene, Jugendliche und Kinder.
Freitag, 14:00-14:50
Referent: Dr. med. Eva Haas, Chefärztin, Fachärztin für Chirurgie, Capio Schlossklinik, Abtsee
Internet: http://www.schlossklinik-abtsee.de
Raum: 6
Thema: Krampfadern - harmlos oder gefährlich?
Freitag, 15:00-15:50
Referent: Ursula Hinterstocker, Masseurin, mediz. Bademeisterin u. begeisterte "Kneippianerin" Fachklinik für Herz-Kreislauf-Erkrankungen u. Orthopädie, Bad Wörishofen der Deutschen Rentenversicherung Schwaben.
Internet: http://www.klinik-badwoerishofen.de
Raum: 1
Thema: Moderne Kneipp- und Naturheilverfahren in der orthopädischen Rehabilitation.
Freitag, 15:00-15:50
Referent: Dr. rer. nat. Andreas Jungbluth, Mitglied der Geschäftsleitung, Leiter Technologie- und Wissenschaftskommunikation, wissenschaftlicher Projektleiter der BMBF-Initiative "nanoTruck" Flad & Flad Communication GmbH
Internet: http://www.nanoTruck.de
Raum: 2
Thema: Alles Nano oder was? - Über die Grundlagen, Chancen und Herausforderungen der Nanotechnologie.
Freitag, 15:00-15:50
Referent: Sebastian Kühner, Stoffwechselexperte, Gründer und Inhaber Yourtype Deutschland
Internet: http://www.yourtype.de
Referent: Harald Swatosch, Sportwissenschaftler M.A.,Lehrbeauftragter Universität Augsburg Yourtype Augsburg
Internet: http://www.yourtype.de
Raum: 3
Thema: Metabolic Typing: Essen - Was Ihr Körper wirklich braucht. Übergewicht, JoJo- Effekt und Diätpläne sind für viele Menschen ein Thema - und das nicht nur nach dem Urlaub. Aber gelten eigentlich für alle die gleichen Ernährungsregeln? Verträgt jeder Mensch das gleiche? Können wir unsere Genetik und unsere Individualität durch allgemeingültige Empfehlungen in einen Topf schmeißen lassen? Warum legt der Eine permanent an Gewicht zu und verliert an Vitalität, während der andere essen kann, was er will? Ist Vegetarismus, Obst- , Brot- oder Fleischkonsum gesund? Und für Wen? Können wir uns diese Unwissenheit, welche unsere Gesundheit und Vitalität beeinflusst, überhaupt noch leisten? Viele Fragen - Antworten dazu bieten Ihnen Sportwissenschaftler Harald Swatosch und Sebastian Kühner. Sie informieren Sie, inwieweit Ihre Genetik und Ihre Individualität Einfluss auf Ihre ideale Ernährung hat. "Was dem einen hilft - schadet dem anderen!". Erfahren Sie mehr über eine Methode, welche ihren Körper systematisch durchleuchtet und Ihnen eine Ernährungsform anbietet, welche ihren Körper bestmöglich unterstützt und Energie-, Figur- bzw. Vitalitätsprobleme der Vergangenheit angehören lässt.
Freitag, 15:00-15:50
Referent: Heinrich Ellner, Geschäftsführer Gesundheit-Schützen.de, Bamberg.
Internet: http://www.gesundheit-schuetzen.de
Raum: 4
Thema: Welche Auswirkungen haben Handyfunk, Elektrosmog, schädliche Erdstrahlen - und wie können wir uns schützen.
Freitag, 15:00-15:50
Referent: Barbara Nusime, Gesundheitsland Oberösterreich
Internet: http://www.gesundheitsurlaub.at
Raum: 5
Thema: Gesundheit von Kopf bis Fuß - moderne Diagnoseverfahren und Behandlung von Zivilisationskrankheiten.
Freitag, 15:00-15:50
Referent: Andrea Strejcek, Fachapothekerin Allgemeinpharmazie, Homöopathie, Naturheilkunde, Ernährungsberatung. Anna Apotheke Augsburg.
Internet: http://www.rosenapo24.de
Raum: 6
Thema: Die Top-Ten der Homöopathie für die ganze Familie, die wichtigsten Mittel für die homöopathische Hausapotheke.
Freitag, 16:00-16:50
Referent: Dr. med. dent. Robert Kempter, Spezialist für Implantologie Implantat-Klinik Augsburg
Internet: http://www.implantat-klinik.com
Raum: 1
Thema: Feste Zähne auf Implantaten - die optimale Lösung.
Freitag, 16:00-16:50
Referent: Dr. Douglas William Scott Diehl D.C., Doktor der Chiropraktik (USA), Zusatzausbildung: Applied Kinesiology, Polarity Therapy, Nimmo Trigger Point Therapy, und weitere. Internationale Seminare, Seminarorganisation Deutschland: Krefeld.
Internet: http://www.douglasdiehl.com
Raum: 2
Thema: ACCESS TO INNATE ® - Neuentwicklung aus der Chiropraktik. Dr. Douglas Diehl D.C. stellt Ihnen die von ihm entwickelte Methode anhand vieler Beispiele und Demonstrationsbehandlungen vor. Durch die Anwendung der Methode wird das neurologische System aktualisiert und es entstehen heilende Prozesse auf physischer, emotionaler und energetischer Ebene zugleich. Dr. Diehls Interesse galt bereits während seines Studiums der Chiropraktik einer Vielzahl alternativer Konzepte. Er entwickelte auf der Basis dieses Wissens und der Grundlage seiner eigenen langjährigen Erfahrungen als praktizierender Dr. der Chiropraktik die Methode ACCESS TO INNATE® , zu Deutsch "Zugang zum Angeborenen". ACCESS TO INNATE® ist eine Methode, die die Grenzen der orthodox-alternativen Medizin hin zur Energiemedizin überschreitet. Das Motto von ACCESS ist: Löse die Vergangenheit des Patienten von seiner Gegenwart, so dass die Vergangenheit nicht in seiner Zukunft reaktiviert wird. Vorderstes Ziel ist, die Ursachen von Symptomen zu finden und diese zu behandeln. ACCESS TO INNATE® ist eine "hands-on"-Methode, durch die das neurologische System aktualisiert wird. Dies ermöglicht dem Körper, sich wirksam an sich verändernde Umstände anzupassen. Die Anwendung von Access führt zu heilenden Prozessen auf allen Ebenen zugleich: physisch, emotional und energetisch. Dr. Douglas Diehl wird in seinem Vortrag das Konzept ACCESS TO INNATE®, seine Entwicklung und die Anwendung der Methode sehr anschaulich anhand vieler Beispiele und Demonstrationsbehandlungen vorstellen. Probesitzungen am Stand K12 ermöglichen Ihnen Ihre eigene Erfahrung. Dr. Diehl wird diese persönlich durchführen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. An unserem Stand infomieren wir Sie auch über die Methode ACCESS TO INNATE®, Therapeutenerfahrungen, unser Ausbildungsangebot und vieles mehr.
Freitag, 16:00-16:50
Referent: Harald B. Links, Heilpraktiker,Doctor Osteopathie Mannheim
Internet: http://www.beckenschiefstand.de
Raum: 3
Thema: Krank im Kreuz - der Beckenschiefstand als Ursache chronischer Rückenschmerzen.
Freitag, 16:00-16:50
Referent: Dr. med.univ. Silvia Regina Egger, Diplomierte Kurärztin, Ärztliche Leiterin des Kur- und Therapiezentrums " Physikarium" EurothermenResort Bad Ischl, Oberösterreich
Internet: http://www.gesundheitsurlaub.at
Raum: 4
Thema: Die natürliche Behandlung von Atemwegen und Abwehrschwäche.
Freitag, 16:00-16:50
Referent: Dipl.-Freizeitwissenschaftlerin Kathrin Harre, Projektmanagerin Gesundheitsinsel Rügen e.V.
Internet: http://www.gesundheitsinsel-ruegen.de
Raum: 5
Thema: Gesundheitsinsel Rügen - Reisen für Ihre Gesundheit!
Freitag, 16:00-16:50
Referent: Manfred Plett, Dipl.-Sozialwirt NaturSalzLaden Offenburg
Internet: http://www.natursalzladen.de
Raum: 6
Thema: Salz - Die Würze des Lebens. Mit gutem Gewissen salzen! Wer denkt schon, daß das bißchen Salz in der Suppe so wichtig sein kann. Vor hunderten von Milliarden Jahren war unsere Erde völlig mit Salzwasser bedeckt. Aus ihm entwickelte sich alles Leben. Im Salzvortrag sprechen wir über diese "Würze des Lebens". Sie erfahren mehr über die Unterschiede von herkömmlichen Speisesalzen, Meersalzen und den verschiedenen Natursalzen der Erde, deren Inhaltstoffe und Auswirkungen auf unseren Körper.
Freitag, 17:00-17:50
Referent: Sinologin, TCM-Expertin Christine Zimmermann-Lössl, ZenTraMed
Internet: http://www.zentramed-augsburg.de
Raum: 1
Thema: Schweinegrippe - Alternativen aus Sicht der TCM. Im Mittelpunkt steht die Prävention mit der seit Jahrtausenden alten chinesischen Kräutertherapie, die Ihnen einen individuellen Schutz bietet.
Freitag, 17:00-17:50
Referent: Dr. med. Franz Milz, Leitender Arzt, Facharzt für Rehabilitation, Psychotherapeut Privatklinik & Gesundheitshotel Am Schlossberg, Bad Grönenbach.
Internet: http://www.dr-milz.de
Raum: 2
Thema: "KISS YOUR LIFE®" - von der Kunst gesünder und glücklicher zu leben! Der Vortrag möchte dem interessierten Zuhörer wenige, aber wichtige Informationen geben, mit welchen Methoden und Einstellungen die Gesundheit verbessert, die psychische Balance erhöht und Erfolg im Leben leichter erreicht werden kann. Dazu gibt Dr. med. Franz Milz zahlreiche konkrete Beispiele aus seinem Buch "KISS YOUR LIFE®" - die ganzheitliche F.X.-Mayr-Kur am Wochenende.
Freitag, 17:00-17:50
Referent: Susanne Brugger, Freie Dozentin für Bioenergie Ernährungsberaterin nach H. v. Bingen, Faber Gartengestaltung / MykoGreen Biotechnology GmbH
Internet:
Raum: 3
Thema: Was haben Hildegard von Bingen und Mykorrhiza gemeinsam? - Deine Lebensmittel sind deine Heilmittel. Heilkunde und Lebenskunde sind hier noch eine Einheit, die sich in sechs goldenen Lebensregeln wiederspiegeln. Lassen Sie sich für die Hildegard-Heil und Lebenskunde begeistern und lernen Sie diese kennen. Die ganze Natur soll dem Menschen zur Verfügung stehen, auf dass er mit Ihr wirke, weil ja der Mensch ohne sie weder leben noch bestehen kann.
Freitag, 17:00-17:50
Referent: Klaus Oberbeil, Medizinjournalist. Klaus Oberbeil Medizin Redaktion & Verlag, Aschau
Internet: http://www.gesundefamilie.de
Raum: 4
Thema: CALIFORNIA FITNESS: Schlank, Jung + Fit mit Glycin. Neu aus den USA: Das Power-Protein der Stars. Klaus Oberbeil ist Medizinjournalist und Bestsellerautor. Seine Bücher wurden in 19 Sprachen übersetzt und weltweit mehr als 3 Mio. Mal verkauft. Toptitel: "Fit durch Vitamine", "Obst und Gemüse als Medizin", "Die Zuckerfalle".
Freitag, 17:00-17:50
Referent: Dr. med. dent. Andreas Pflumm, Haus der Zahngesundheit, Aindling
Internet: http://www.frank-pflumm.de
Referent: Michaela Bihler, Zahnmedizinische Fachkraft Haus der Zahngesundheit, Aindling
Internet: http://www.frank-pflumm.de
Raum: 5
Thema: PARODONTITIS - Die heimliche Volksseuche.
Freitag, 17:00-17:50
Referent: Hans Jürgen Wagner, Mykotroph AG, Institut f. Ernährungs- u. Pilzheilkunde, Limeshain.
Internet: http://www.mykotroph.de
Raum: 6
Thema: Am Beispiel von Heilpilzen Naturheilkunde erleben.
Samstag, 10:15-10:50
Referent: Susanne Brugger, Freie Dozentin für Bioenergie Ernährungsberaterin nach H. v. Bingen, Faber Gartengestaltung / MykoGreen Biotechnology GmbH
Internet:
Raum: 1
Thema: Was haben Hildegard von Bingen und Mykorrhiza gemeinsam? - Deine Lebensmittel sind deine Heilmittel. Heilkunde und Lebenskunde sind hier noch eine Einheit, die sich in sechs goldenen Lebensregeln wiederspiegeln. Lassen Sie sich für die Hildegard-Heil und Lebenskunde begeistern und lernen Sie diese kennen. Die ganze Natur soll dem Menschen zur Verfügung stehen, auf dass er mit Ihr wirke, weil ja der Mensch ohne sie weder leben noch bestehen kann.
Samstag, 10:15-10:50
Referent: Anna Günther, Expertin Entsäuerung Ivarsson's - Produkte fürs Leben, Schriesheim.
Internet: http://www.spirulina.tv
Raum: 2
Thema: Sind Sie sauer? Zellentsäuerung - Chance für die Gesundheit.
Samstag, 10:15-10:50
Referent: Dr. (Univ. Urbino) Hannes Pröller, Fachapotheker für Homöopathie, Naturheilkunde, Ernährungsberatung Rosen Apotheke, Friedberg
Internet: http://www.rosenapo24.de
Raum: 3
Thema: Spagyrik: Die Arzneien des Paracelsus. Einblick in die Philosophie, Herstellung und Anwendung.
Samstag, 10:15-10:50
Referent: Bernd Kollmann, Orthopädietechniker, Experte MSZone, biodyn Import, Ermengerst.
Internet: http://www.mszone.eu
Raum: 4
Thema: MS-Zone Funktionsschuhe. Therapie und Training im Alltag können helfen bei Fuß-, Knie-, Hüft- und Wirbelsäulenproblemen. Der MS-Zone-Schuh bietet eine Funktionssohle, die jeden harten, ebenen Boden weich und uneben wirken läßt. Bei Beschwerden wie Rückenschmerzen, Verspannungen oder Venenproblemen. Das weiche Geh-Gefühl der MS-Zone Funktionsschuhe reduziert die Stoßbelastung und verbessert die Körperhaltung und Gangbild. Der Schuh, der Bewegung zeigt. Im Anschluß können Sie eine praktische Einweisung am Stand von StorhaMed B16 testen.
Samstag, 10:15-10:50
Referent: Ulrich Schaptke, Geschäftsführer Gesundheit-Schützen.de, Bamberg.
Internet: http://www.gesundheit-schuetzen.de
Raum: 5
Thema: "Der gesunde Schlafplatz" frei von Elektrosmog, Handy-Strahlung und geopathischen Störfeldern.
Samstag, 10:15-10:50
Referent: Joachim Bohmhammel, Leiter Physikalische Therapie, Dozent. Kneipp'sche Stiftungen, Sebastianeum,, Bad Wörishofen.
Internet: http://www.kneippsche-stiftungen.de
Raum: 6
Thema: Hydrotherapie bei Gefäßerkankung. Im Anschluß an den Vortrag wird Herr Bohmhammel am Stand für Gespräche zur Verfügung stehen.
Samstag, 11:00-11:50
Referent: Ulrich Galas, Heilpraktiker, Mitglied im Fachverband deutscher Heilpraktiker FDH Naturheilpraxis Ulrich Galas, Königsbrunn.
Internet: http://www.sanftesheilen.de
Raum: 1
Thema: EFT Klopfakupressur - ein neuer Weg in der Schmerztherapie. Bei der Behandlung chronischer Gelenk-, Rücken- und Nervenschmerzen mit modernen Schmerzmittel vom Typ NSAR oder COX2-Hemmer werden immer mehr Nebenwirkungen bekannt, die nicht mehr zu verantworten sind, vor allem Schädigungen von Magen, Herz und Nieren. Eine Schmerztherapie ohne Nebenwirkungen kann nur eine ganzheitliche Methode sein, die auf den Zusammenhang von Körper und Psyche bei chronischen Schmerzen eingeht. EFT Klopfakupressur nach Gray H. Craig ist eine neue Therapie- und Selbsthilfe-Methode aus dem Bereich der energetischen Psychotherapie zur Linderung von Schmerzen, Ängsten und traumatischen Belastungen. Sie verbindet das alte Wissen der Akupunktur mit den modernen Erkenntnissen der Neurophysiologie. Von eigenen Rückenschmerzen geplagt, durfte ich die Klopfakupressur kennen lernen und verwende sie heute bei meinen Schmerz-Patienten in der Praxis. Ich stelle Ihnen diese ungewöhnliche Methode vor und demonstriere die Anwendung bei Schmerzen aller Art.
Samstag, 11:00-11:50
Referent: Dr.med.Dr.med.dent. MSc. Alexander Mai, Master of Science Implantologie Implantat-Klinik Augsburg
Internet: http://www.implantat-klinik.com
Raum: 2
Thema: Implantate ohne Skalpell - feste Zähne am gleichen Tag.
Samstag, 11:00-11:50
Referent: Andreas Eggensberger, Sozialwirt, Physiotherapeut, Masseur, Kneippbademeister, Inhaber Eggensberger - Therapiezentrum, Biohotel, Wellness, Füssen.
Internet: http://www.eggensberger.de
Raum: 3
Thema: Bio-Logi-Kost; wie man mit einer medizinisch fundierten Diätform ohne Hunger langfristig abnehmen bzw. seine Risikofaktoren senken kann.
Samstag, 11:00-11:50
Referent: Heike Lerner, Projektleiterin BioCheck Klinik ProLeben, Greiz
Internet: http://www.klinik-proleben.de
Raum: 4
Thema: Der ProLeben BioCheck steht für eine Philosophie, die die Grundelemente der Standardmedizin mit anerkannten Verfahren der Ganzheitlichen Biologischen Medizin verbindet und gleichzeitig ein menschenorientiertes, liebevolles und naturgemäßes Gesundheitsbewusstsein fördert. Basierend auf einer fundierten Funktions- und Leistungsdiagnostik bündelt der ProLeben BioCheck bewährte Methoden in ein sinnvolles Ganzes und konzentriert sich dabei auf alle Ebenen des menschlichen Organismus - Körper, Geist und Seele. Nach dem Prinzip Wichtigkeit, Ebenen und Stufen werden Ihnen so Ihre individuellen Gesundheitspotentiale aufgezeigt.
Samstag, 11:00-11:50
Referent: Sabine Borchert, Bobaththerapeutin medaktiv reha gmbh, Augsburg
Internet: http://www.med-aktiv.de
Raum: 5
Thema: Die Entwicklung vom Säugling zum Schulkind - physiotherapeutische Hilfestellung bei Verzögerungen. Grenzsteine: Ab wann sollte mein Kind was können. Alarmzeichen: Welche Verhaltensweisen sollte ich mit dem Kinderarzt besprechen. Behandlungsbeispiele bei Verzögerungen.
Samstag, 11:00-11:50
Referent: Dr. med. Martin Müller-Stahl, Oberarzt, Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren, Ernährungsmedizin, Doctor in Mountain Medicine, Veramed Klinik am Wendelstein, Brannenburg
Internet: http://www.veramed.de/
Raum: 6
Thema: Nebenwirkungsmanagement bei Chemotherapie - Stand der komplementärmedizinischen Forschung. Dr. Müller-Stahl ist nicht nur Arzt, sondern auch Autor des Buches: "Motivation Hoffung" (für Krebskranke, Angehörige, Pflegende und Ärzte).
Samstag, 12:00-12:50
Referent: Josef Lohkämper, Jentschura International GmbH, Münster.
Internet: http://www.p-jentschura.de
Raum: 1
Thema: Schlank, schön und gesund mit basischen Wickeln.
Samstag, 12:00-12:50
Referent: Sarah Beyer, Ergo- und Bobaththerapeutin medaktiv reha Therapiezentrum, Augsburg
Internet: http://www.med-aktiv.de
Referent: Katharina Eis, Physio- und Bobaththerapeutin medaktiv reha Therapiezentrum, Augsburg
Internet: http://www.med-aktiv.de
Raum: 2
Thema: Jeden kann der Schlag treffen - Ein-Schnitt ins Leben! Schlaganfall, Querschnitt, Parkinson, Multiple Sklerose, Demenz - Krankheiten die jeden treffen können.
Samstag, 12:00-12:50
Referent: Doris Richtsteig, Heilpraktikerin Gesellschaft für Vitalpilzkunde.
Internet:
Raum: 3
Thema: Vitalpilze - Verdauungssystem, Zentrum unseres Wohlbefindens.
Samstag, 12:00-12:50
Referent: Dr. med. Frank Traupe, 1. Orthopädische Klinik der Hessing Stiftung
Internet: http://www.hessing-stiftung.de
Raum: 4
Thema: Wenn der Schuh drückt - Fußprobleme und ihre Behandlung.
Samstag, 12:00-12:50
Referent: Axel Krauss, Hallufix AG, München
Internet: http://www.hallufix.org
Raum: 5
Thema: Fußbeschwerden? Hilfe durch modernstes Bewegungsanalyseverfahren.
Samstag, 12:00-12:50
Referent: Udo Lamek, Heilpraktiker Stutenmilchgestüt Schwarz, Moorenweis
Internet: http://www.stutenmilchprodukte.com
Raum: 6
Thema: Darm-Zentrum der Gesundheit: Stutenmilch.
Samstag, 13:00-13:50
Referent: Privatdozent Dr. med. Jens Wagner, Internist, Kardiologe, Pneumologie, Internistische Intensivmedizin, Chefarzt Fachklinik für Herz-Kreislauf-Erkrankungen u. Orthopädie, Bad Wörishofen der Deutschen Rentenversicherung Schwaben.
Internet: http://www.klinik-badwoerishofen.de
Raum: 1
Thema: Wie läßt sich ein (erneuter) Herzinfarkt vermeiden?
Samstag, 13:00-13:50
Referent: Dipl. Geobiologe Sascha Hahnen, Heilpraktiker, Forschungsleiter Geovital-Akademie für Geobiologie u. Strahlenschutz, Sulzberg, Österreich.
Internet: http://www.geovital.com
Raum: 2
Thema: Strahlenfrei Leben - Strahlenfrei Bauen. Gesundheitskiller Elektrosmog, Wasseradern, Erdstrahlen, Handy & Co. Was sie bewirken, wie man sich schützt - Hilfe zur Selbsthilfe. Umgang und Leben mit den neuen Medien - DECT Telefon / W-Lan, Geopathie als Krankheitsursache, einfache Maßnahmen beim Hausbau, Info über wissenschaftliche und staatliche Studien Kontrolle von Entstörmassnahmen.
Samstag, 13:00-13:50
Referent: Thomas Josef Beulich, Heilprakitker Naturheilpraxis Panta rhei, Friedberg.
Internet: http://www.naturheilpraxis-beulich.de
Raum: 3
Thema: Warum wird die Dunkelfeld-Blutuntersuchung nach Prof. Enderlein immer gefragter?
Samstag, 13:00-13:50
Referent: Thomas Smekal, Sachgebietsleiter Sozialverwaltung Bezirk Schwaben, Augsburg
Internet: http://www.bezirk-schwaben.de
Raum: 4
Thema: Pflegeheim - was nun? Wer kommt für meine Kosten auf?
Samstag, 13:00-13:50
Referent: Andi Mack, Physiotherapeut Geriatrische Rehaklinik der Hessing Stiftung, Augsburg
Internet: http://www.hessing-stiftung.de
Referent: Nicole Wilke, Orthopädietechnikerin Geriatrische Rehaklinik der Hessing Stiftung, Augsburg
Internet: http://www.hessing-stiftung.de
Raum: 5
Thema: Aktiv gehen und stehen mit MBT und Kybun. Der MBT-Schuh, sowie die Kybun-Matte arbeiten nach einem ähnlichen Prinzip: Instabilität. Dadurch ist eine Vielzahl von Muskeln, Sehen und Bändern gezwungen für Ausgleich zu sorgen und zu arbeiten. Dies führt durch den MBT-Schuh einerseits zu einem gesünderen Gehen und zudem auch noch zu einer Stärkung der Muskulatur. Die Kybun-Matte sorgt für einen ähnlichen Effekt, sogar im Stehen. Der Physiotherapeut erläutert die genaue Funktionsweise der Trainingsgeräte und deren Auswirkungen auf unseren Körper.
Samstag, 13:00-13:50
Referent: Dr. med. dent. Florian Mitterwald, Spezialist für Implantologie Implantat-Klinik Augsburg
Internet: http://www.implantat-klinik.com
Raum: 6
Thema: Implantatzähne sanft und sicher.
Samstag, 14:00-14:50
Referent: Dr. med. Matthias Teufel, Facharzt Orthopädie, Unfallchirurgie, Oberarzt 1. Orthopädische Klinik der Hessing Stiftung
Internet: http://www.hessing-stiftung.de
Raum: 1
Thema: Kreuzbandriss, Meniskus-/Knorpelschaden, Kniescheibenluxation - die Arthroskopie des Kniegelenkes.
Samstag, 14:00-14:50
Referent: Sebastian Gutsmiedl, Gutsmiedl Gesundheitsprodukte, Ismaning.
Internet: http://www.gutsmiedl-naturprodukte.de
Raum: 2
Thema: Hildegard von Bingen - Beeindruckende Erfahrungen bei Arthrose.
Samstag, 14:00-14:50
Referent: Melanie Bunk, Diätassistentin Waldhausklinik, Deuringen.
Internet: http://www.waldhausklinik.de
Raum: 3
Thema: Vollwertig genießen bei Diabetes mellitus Typ 2. "Eure Lebensmittel sollen eure Heilmittel sein." (Hippokrates) Mittlerweile scheint die Ernährung allerdings die Menschen krank zu machen. Diabetes mellitus Typ 2 ist eine Stoffwechselerkrankung, die auch in Deutschland dramatisch zunimmt. Erfahren Sie praxisnahe Informationen über die Vollwerternährung und informieren Sie sich über die aktuellen Ernährungsempfehlungen bei Diabetes mellitus Typ 2. Sie erhalten außerdem für zu Hause leckere Vollwertrezepte zum Nachkochen.
Samstag, 14:00-14:50
Referent: Harald B. Links, Heilpraktiker,Doctor Osteopathie Mannheim
Internet: http://www.beckenschiefstand.de
Raum: 4
Thema: Krank im Kreuz - der Beckenschiefstand als Ursache chronischer Rückenschmerzen.
Samstag, 14:00-14:50
Referent: Dr. med. dent. Errick Johnson, Spezialist für Implantologie Implantat-Klinik Augsburg
Internet: http://www.implantat-klinik.com
Raum: 5
Thema: Schöne & feste Zähne mit Zahnimplantaten. Innovative Techniken und modernste Methoden.
Samstag, 14:00-14:50
Referent: Dipl.-Tuina Therapeutin Christine Krafft, Klinik Dr. Franz Dengler, Baden-Baden
Internet: http://www.dengler.de
Raum: 6
Thema: Kinesio Taping - Christine Krafft referiert über die aus Japan stammende Behandlungsmethode, die hauptsächlich zur Schmerzreduktion und zur Verbesserung der Muskelfunktion angewendet wird.
Samstag, 15:00-15:50
Referent: Dipl. oec.troph. Ralf Moll, Kanne Brottrunk, Selm/Bork.
Internet: http://www.kanne-brottrunk.de/
Raum: 1
Thema: Fitness for your Life: Entsäuern - Darmsanieren - Entschlacken - Ernähren.
Samstag, 15:00-15:50
Referent: Dr. phil. Elfrida Müller-Kainz, Therapeutin, Bestsellerautorin Institut für Gesundheits- und Persönlichkeitsentfaltung.
Internet: http://www.mueller-kainz.de
Raum: 2
Thema: Was Krankheiten uns sagen: Krankheiten kommen nicht zufällig auf uns zu, sondern haben eine tiefe Bedeutung. Sie sind Teil unserer Lebensschule. Jede Krankheit und jedes körperliche Symptom hat eine bestimmte Ursache, die für jeden von uns etwas ganz bestimmtes bedeutet. Die Grundlage hierfür bilden naturgesetzliche Prinzipien, die auf dem Gesetz von Ursache und Wirkung aufgebaut sind. Diese Zusammenhänge den Menschen deutlich zu machen ist das Ziel von Dr. Müller-Kainz. Denn nur die ursächliche Bearbeitung von Krankheiten bringt auch eine dauerhafte Heilung. So ist die seelische Ursache von Krankheiten im Bereich von Magen, Darm, Rücken oder Hüfte häufig in fehlendem Mut zu suchen. Man kann z.B. nicht "Nein" sagen, wenn nein richtig ist. Die nicht seltenen und gefährlichen Herzkrankheiten rühren meist von einer Schwäche in der Charaktereigenschaft Vergeben her. Man regt sich also leicht auf, ärgert sich, was zunächst häufig Bluthochdruck verursacht und auf Dauer schließlich das Herz angreift. Viele Patienten sind nach überwundener Krankheit dankbar für Ihre Krankheit. Sie hat eine große Veränderung herbeigeführt, so dass ihr Leben jetzt viel glücklicher und erfüllter ist.
Samstag, 15:00-15:50
Referent: Barbara Nusime, Gesundheitsland Oberösterreich
Internet: http://www.gesundheitsurlaub.at
Raum: 3
Thema: Gesundheit von Kopf bis Fuß - moderne Diagnoseverfahren und Behandlung von Zivilisationskrankheiten.
Samstag, 15:00-15:50
Referent: Dr. med. Wolfgang J. Müller, Ärztlicher Leiter u.Chefarzt, Facharzt Psychosomat. Medizin u. Psychotherapie, Facharzt Innere Medizin, Rehabilitationswesen, Sozialmedizin Psychosomatische Klinik Buching der Deutschen Rentenversicherung Schwaben.
Internet: http://www.klinik-buching.de
Raum: 4
Thema: Mobbing, die moderne Form der Folter. Mobbing statt Personalführung. Mobbing als Kostenfaktor. Diese drei "Schlagzeilen" belegen, dass Mobbing inhuman und kostenträchtig ist. Damit müßte eigentlich jede Betriebsleitung ein sehr großes Interesse daran haben gegen Mobbing sehr aktiv vorzugehen. Konsequenzen aus Mobbing sind Verbitterung, innere Kündigung, Burn-out und Depression oder Angststörungen. Im Anschluß wird Herr Dr. Müller um 16.30 Uhr am Expertengespräch "Herzerkrankungen" teilnehmen und Fragen der Besucher beantworten.
Samstag, 15:00-15:50
Referent: Manfred Plett, Dipl.-Sozialwirt NaturSalzLaden Offenburg
Internet: http://www.natursalzladen.de
Raum: 5
Thema: Salz - Die Würze des Lebens. Mit gutem Gewissen salzen! Wer denkt schon, daß das bißchen Salz in der Suppe so wichtig sein kann. Vor hunderten von Milliarden Jahren war unsere Erde völlig mit Salzwasser bedeckt. Aus ihm entwickelte sich alles Leben. Im Salzvortrag sprechen wir über diese "Würze des Lebens". Sie erfahren mehr über die Unterschiede von herkömmlichen Speisesalzen, Meersalzen und den verschiedenen Natursalzen der Erde, deren Inhaltstoffe und Auswirkungen auf unseren Körper.
Samstag, 15:00-15:50
Referent: Gabriele Autenrieth, Mentaltrainerin und Coach, Autenrieth Seminare, Augsburg, CreativPower und mehr, Augsburg
Internet: http://www.autenrieth-seminare.de
Raum: 6
Thema: "Mental auf Gesundheit und Erfolg programmiert". Sie erfahren wie sie gewohnte, destruktive Denkmuster verlassen und durch neue, konstruktive Denkweisen ersetzen können. In Theorie und Praxis wird Ihnen aufgezeigt wie sich Ihr Denken auf Ihr Verhalten auswirkt und was es heißt mental stark zu sein. Ein Vortrag für Erwachsene, Jugendliche und Kinder.
Samstag, 16:00-16:50
Referent: Dipl.-Freizeitwissenschaftlerin Kathrin Harre, Projektmanagerin Gesundheitsinsel Rügen e.V.
Internet: http://www.gesundheitsinsel-ruegen.de
Raum: 1
Thema: Rügen - die Insel für Ihre Gesundheit! Reisen Sie sich gesund.
Samstag, 16:00-16:50
Referent: Manuela Cailliet, 2. Vorstand, Prävention an Schulen, Suchtkrankenhelferin Kornblume e.V. Augsburg
Internet: http://www.kornblume-ev.de/
Referent: Lee-Roy Mayr, 2. Schriftführer, Suchtkrankenhelfer, Prävention u. Öffentlichkeitsarbeit, Hilfe für Suchtkranke. Kornblume e.V. Augsburg
Internet: http://www.kornblume-ev.de/
Raum: 2
Thema: Alkoholmissbrauch und seine Folgen - eine Information für Eltern und Jugendliche. Wie gefährlich ist das "ganz normale Trinkverhalten" unserer Jugend? Was passiert, wenn ein Mensch von Alkohol abhängig wird? Hören Sie in diesem Vortrag eine Sichtweise, die Ihnen sonst keiner erzählt. Schonungslos offen erfahren Sie die Abgründe und Zwänge, die ein Suchtkranker vor seiner Umwelt zu verbergen sucht. Welche Hilfe gibt es in welchem Stadium? Mit dem bundesweit auf Platz 2 prämierten Schul-Präventions-Projekt "KLIK" - Klar im Kopf" sind die Referenten bei Schülern und Jugendlichen im Landkreis Aichach-Friedberg an erster Stelle bezüglich positiver Betroffenheit und Wirksamkeit. Wer den mutigen Schritt aus der Alkoholfalle gehen will, sieht sich zuerst vor unüberwindbare Hürden gestellt. Diese zu minimieren und Wege für ein zufriedenes abstinentes Leben gangbar zu machen, hat sich der Kornblume e.V. zur Aufgabe gemacht. Informieren Sie sich über die Situation Ihrer Kinder in Augsburg, nehmen Sie Informationsangebote und Hilfestellungen in Anspruch. " Ich möchte nicht, das meine Kinder eines Tages zu mir kommen, und fragen: Was hast DU eigentlich gemacht? - Und ich darauf antworten muss: Ich weiß es nicht."
Samstag, 16:00-16:50
Referent: Dr. med. Sandra Riedle, Hautärztin Hautarztpraxis Dr. Titzmann, Augsburg
Internet: http://www.drtitzmann.de
Raum: 3
Thema: Die moderne Lasertherapie in der dermatologischen Praxis ist vielseitig einsetzbar zur Entfernung von Sonnenflecken, Pigmentstörungen, roten Äderchen, Besenreisern, lästigen Körperhaaren, Tätowierungen, Warzen oder Muttermalen. Eine innovative Therapieform mit einem sehr breiten Einsatzspektrum.
Samstag, 16:00-16:50
Referent: Elisabeth Metz-Melchior, Heilpraktikerin Naturheilzentrum Rigani, Bad Münstereifel.
Internet: http://www.rigani.de
Raum: 5
Thema: NEUES THEMA - NEUE REFERENTIN: Mineralstoffe nach Dr. Schüssler in Anwendung und Ausbildung.
Samstag, 16:00-16:50
Referent: Wolfgang Rueß, Iffland hören GmbH & Co. KG
Internet: http://www.iffland-hoeren.de
Raum: 6
Thema: Erst der Hörgeräteakustiker macht aus moderner Technik ein individuelles Hörsystem.
Samstag, 16:15-16:50
Referent: Markus Quirmbach, Facharzt für Allgemeinmedizin, Chirotherapie, Sportmedizin Klinik Lindenberg-Ried der Deutschen Rentenversicherung Schwaben.
Internet: http://www.klinik-lindenberg-ried.de
Raum: 4
Thema: "Diarrhoe" - Wann spricht man von Durchfall? Ab wann muss man handeln? Wie muss man handeln? Außerdem vermittelt der Vortrag einen kurzen Abriss, welche Erkrankungen hinter dem Symptom Durchfall stecken können. ( Der Vortrag findet ausnahmsweise erst 15 Minuten später statt - Herr Quirmbach nimmt am Expertengespräch "Diabetes" von 15 - 16Uhr teil).
Samstag, 17:00-17:50
Referent: Dr. Zuzana Sebkova-Thaller, Vorsitzende Dt. Dachverband Qigong und Taijiquan (DDQT) Qigong-Zentrum-Augsburg
Internet: http://www.qigong-zentrum-augsburg.de
Raum: 1
Thema: Qigong bei Krebs, MS und anderen chronischen Krankheiten: Qigong dient der Gesundheitserhaltung, aber auch der Heilung. Es stärkt das Immunsystem und wirkt harmonisierend auf das vegetative Nervensystem. Es führt in die Eigenverantwortung und gibt dem Menschen das Gefühl, aktiv zu seiner Heilung beizutragen. Es beeinflusst positiv das Lebensgefühl und unterstützt jede Art von Therapie. Dr. Zuzana Sebkova-Thaller, Mutter von 7 Kindern, Buchautorin und Leiterin des Ausbildungs- und Forschungsinstitut "Qigongweg", Augsburg . Vortrag mit Schnupperübungen.
Samstag, 17:00-17:50
Referent: Dr. med. Sven von Saldern, Leitender Arzt, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Facharzt für Chirurgie, Handchirurgie Klinik am Forsterpark, Augsburg.
Internet: http://www.forsterparkklinik.de
Raum: 2
Thema: Besser (aus-)sehen - Die moderne funktionelle und ästhetische Lidchirurgie in der Praxis.
Samstag, 17:00-17:50
Referent: Dr. (Univ. Urbino) Hannes Pröller, Fachapotheker für Homöopathie, Naturheilkunde, Ernährungsberatung Rosen Apotheke, Friedberg
Internet: http://www.rosenapo24.de
Raum: 3
Thema: Lunasol, konsequente Naturkosmetik in der spagyrischen Tradition. Die Haut als Spiegelbild der Seele.
Samstag, 17:00-17:50
Referent: Frau Hagar Hartung, Heilpraktikerin aus Pforzheim, Leiterin des Arbeitskreises Phytotherapie des FDH Nordbaden
Internet: http://www.orthim.de
Raum: 4
Thema: Naturheilkundliche Behandlung von Harnwegserkrankungen.
Samstag, 17:00-17:50
Referent: Sebastian Kühner, Stoffwechselexperte, Gründer und Inhaber Yourtype Deutschland
Internet: http://www.yourtype.de
Referent: Harald Swatosch, Sportwissenschaftler M.A.,Lehrbeauftragter Universität Augsburg Yourtype Augsburg
Internet: http://www.yourtype.de
Raum: 5
Thema: Metabolic Typing: Essen - Was Ihr Körper wirklich braucht. Übergewicht, JoJo- Effekt und Diätpläne sind für viele Menschen ein Thema - und das nicht nur nach dem Urlaub. Aber gelten eigentlich für alle die gleichen Ernährungsregeln? Verträgt jeder Mensch das gleiche? Können wir unsere Genetik und unsere Individualität durch allgemeingültige Empfehlungen in einen Topf schmeißen lassen? Warum legt der Eine permanent an Gewicht zu und verliert an Vitalität, während der andere essen kann, was er will? Ist Vegetarismus, Obst- , Brot- oder Fleischkonsum gesund? Und für Wen? Können wir uns diese Unwissenheit, welche unsere Gesundheit und Vitalität beeinflusst, überhaupt noch leisten? Viele Fragen - Antworten dazu bieten Ihnen Sportwissenschaftler Harald Swatosch und Sebastian Kühner. Sie informieren Sie, inwieweit Ihre Genetik und Ihre Individualität Einfluss auf Ihre ideale Ernährung hat. "Was dem einen hilft - schadet dem anderen!". Erfahren Sie mehr über eine Methode, welche ihren Körper systematisch durchleuchtet und Ihnen eine Ernährungsform anbietet, welche ihren Körper bestmöglich unterstützt und Energie-, Figur- bzw. Vitalitätsprobleme der Vergangenheit angehören lässt.
Samstag, 17:00-17:50
Referent: Armin Klingensteiner, Heilpraktiker, 2. Vorsitzender des Biochemischen Gesundheitsvereins Augsburg Biochemischer Bund Deutschland e.V.
Internet: http://www.biochemie-online.de
Raum: 6
Thema: Fit durch den Winter mit Schüßler-Salzen: Der Referent stellt die wirksame und sanfte Heilmethode mit den 12 Mineralsalzen nach Dr. Schüßler vor und informiert über ihre Anwendung bei alltäglichen Beschwerden.
Sonntag, 10:15-10:50
Referent: Karin Sabina Scherer, Heilpraktikerin Naturheilpraxis und Wegbegleitung Scherer, Friedberg
Internet: http://www.heilkunde-scherer.de
Raum: 1
Thema: Biolifting - Von den biologischen Möglichkeiten die Haut in ihrer Spannkraft zu unterstützen. Faltenunterspritzung mit biologischem Material nach Prof. Dr. med. Rothschild - Eine Revitalisierung für den ganzen Körper.
Sonntag, 10:15-10:50
Referent: Herr Namhyun Kim, Arzt, Leiter NaeClear Center Düsseldorf NaeClear Europe GmbH, Viersen.
Internet: http://www.naeclear.com
Raum: 2
Thema: Dickdarm - Schwachstelle unserer Gesundheit. Der Dickdarm, das trägste Organ unseres Körpers, bildet aus Sicht des hämatozentrischen Konzeptes eine Schwachstelle. Eine Verbesserung der Durchblutung bewirkt eine Vitalisierung durch Aktivierung.
Sonntag, 10:15-10:50
Referent: Ulrich Galas, Heilpraktiker, Mitglied im Fachverband deutscher Heilpraktiker FDH Naturheilpraxis Ulrich Galas, Königsbrunn.
Internet: http://www.sanftesheilen.de
Raum: 3
Thema: EFT Klopfakupressur - ein neuer Weg in der Schmerztherapie. Bei der Behandlung chronischer Gelenk-, Rücken- und Nervenschmerzen mit modernen Schmerzmittel vom Typ NSAR oder COX2-Hemmer werden immer mehr Nebenwirkungen bekannt, die nicht mehr zu verantworten sind, vor allem Schädigungen von Magen, Herz und Nieren. Eine Schmerztherapie ohne Nebenwirkungen kann nur eine ganzheitliche Methode sein, die auf den Zusammenhang von Körper und Psyche bei chronischen Schmerzen eingeht. EFT Klopfakupressur nach Gray H. Craig ist eine neue Therapie- und Selbsthilfe-Methode aus dem Bereich der energetischen Psychotherapie zur Linderung von Schmerzen, Ängsten und traumatischen Belastungen. Sie verbindet das alte Wissen der Akupunktur mit den modernen Erkenntnissen der Neurophysiologie. Von eigenen Rückenschmerzen geplagt, durfte ich die Klopfakupressur kennen lernen und verwende sie heute bei meinen Schmerz-Patienten in der Praxis. Ich stelle Ihnen diese ungewöhnliche Methode vor und demonstriere die Anwendung bei Schmerzen aller Art.
Sonntag, 10:15-10:50
Referent: Karin Schwedler, Heilpraktikerin Heilpraxis für Homöopathie, Regulationstherapie, Gesprächs- und Traumatherapie, Königsbrunn
Internet: http://www.karin-schwedler.de
Raum: 4
Thema: Ganzheitliche Traumatherapie in der Heilpraxis. Viele psychische Störungen und auch körperliche Beschwerden können auf nicht verarbeitete Traumen (=Schocks) zurückgehen. Das können Unfälle, Operationen, schlimme Lebensereignisse sein, aber auch lebensbedrohliche frühkindliche Ereignisse sein. In einer Schock-Situation können Symptome wie Sprachlosigkeit, Angst, Zittern, Herzrasen, einer körperlichen und geistigen Erstarrung, ein Gefühl des Schwebens oder Neben sich stehen, wie in Watte gepackt zu sein oder Nebel im Kopf haben, entstehen. Es kann sich dabei ein Zustand entwickeln, bei dem die Gefühle wie abgeschnitten sind, keine Angst und kein körperlicher Schmerz empfunden werden, die Handlungen geschehen wie beim Autopilot. Dies kann ein Schutzmechnismus sein, der in der Gefahrensituation sehr sinnvoll ist. Wochen, Monate, oder Jahre später, kann diese Funktion in bestimmten Lebenssituationen dann immer noch lähmen oder wie ferngesteuert reagieren lassen. Bei Schockreaktionen werden diese im Gehirn oder anderen Körperregionen gespeichert und können durch Auslöser blitzartig wieder reaktiviert werden. Die Traumatherapie ist ein geniales therapeutisches Werkzeug, um diese Schockerlebnisse aufzuspüren und aufzulösen. In der ganzheitlichen Traumatherapie werden die Patienten achtsam und mit Unterstützung von EMDR, NLP, Naturheilkunde und Homöopathie begleitet.
Sonntag, 10:15-10:50
Referent: Sörny Schmitz, Physiotherapeutin medaktiv reha gmbh, Augsburg
Internet: http://www.med-aktiv.de
Raum: 5
Thema: Physiotherapie und Heimübungen bei Beckenbodenschwäche und nach Prostata-OP.
Sonntag, 10:15-10:50
Referent: Beate Janisch, Studienleiterin, Heilpraktikerin Paracelsus Augsburg
Internet: http://www.paracelsus.de
Raum: 6
Thema: Die natürliche Frauenheilkunde.
Sonntag, 11:00-11:50
Referent: Dr. Axel Weber, Ärztlicher Leiter Marinus am Stein, Privatklinik für ganzheitliche Krebstherapie, Brannenburg.
Internet: http://www.klinik-marinus.de
Raum: 1
Thema: PROSTATAKREBS - BEHANDLUNGSMÖGLICHKEITEN OHNE OPERATION UND BESTRAHLUNG. Prostatakrebs ist die häufigste Krebsart der Männer. Die Erkrankungshäufigkeit nimmt zu. Es werden die schulmedizinischen Behandlungsmöglichkeiten und ihre Erfolgsaussichten aufgezeigt. Daneben Darstellung der komplementären Tumortherapie mit Anwendung von hochdosiertem Buserelin, was neben einem hormonablativen Effekt auch eine direkte, krebshemmende Wirkung hat. Nach unserer Meinung ist diese Behandlungsmethode, die im Sinne einer Schaukeltherapie angewandt wird, in Verbindung mit der Überwärmungsbehandlung am aussichtsreichsten das Tumorgeschehen auch für die Zukunft zurückzudrängen. Es ist mit dieser Methode auch möglich, hormonrefraktäre Prostatacarcinome zu behandeln.
Sonntag, 11:00-11:50
Referent: Dr. med. Florian Döbereiner, 2. Orthopädische Klinik der Hessing Stiftung
Internet: http://www.hessing-stiftung.de
Raum: 2
Thema: Wenn das Knie schmerzt/ aktuelle Behandlung von Meniskus-/Knorpelschäden bis hin zur Arthrose/ Therapie. Der Vortrag gibt einen detaillierten Überblick über die Ursachen von Kniebeschwerden und deren Behandlungsmöglichkeiten bei jungen und ältereren Patienten. Von der minimalinvasiven Behandlung mittels Arthroskopie bis zur Knieprothese.
Sonntag, 11:00-11:50
Referent: Josef Lohkämper, Jentschura International GmbH, Münster.
Internet: http://www.p-jentschura.de
Raum: 3
Thema: Ein Leben lang gesund mit Reinhaltung, Reinigung, Regenerierung.
Sonntag, 11:00-11:50
Referent: Dr.med.Dr.med.dent. MSc. Alexander Mai, Master of Science Implantologie Implantat-Klinik Augsburg
Internet: http://www.implantat-klinik.com
Raum: 4
Thema: Implantate ohne Skalpell - feste Zähne am gleichen Tag.
Sonntag, 11:00-11:50
Referent: Annika Heinz, Ergotherapeutin, Handtherapeutin medaktiv reha gmbh, Augsburg
Internet: http://www.med-aktiv.de
Raum: 5
Thema: Handgelenk gebrochen - was tun? Warum entstehen Probleme? Wie kann man behandeln? Heimprogramm.
Sonntag, 11:00-11:50
Referent: Barbara Nusime, Gesundheitsland Oberösterreich
Internet: http://www.gesundheitsurlaub.at
Raum: 6
Thema: Gesundheit von Kopf bis Fuß - moderne Diagnoseverfahren und Behandlung von Zivilisationskrankheiten.
Sonntag, 12:00-12:50
Referent: Axel Krauss, Hallufix AG, München
Internet: http://www.hallufix.org
Raum: 1
Thema: Fußbeschwerden? Hilfe durch modernstes Bewegungsanalyseverfahren.
Sonntag, 12:00-12:50
Referent: Thomas Josef Beulich, Heilprakitker Naturheilpraxis Panta rhei, Friedberg.
Internet: http://www.naturheilpraxis-beulich.de
Raum: 2
Thema: Photonentherapie mit dem Bionic 880 - nicht nur bei der Borreliosebehandlung ohne Antibiotika eine echte Alternative.
Sonntag, 12:00-12:50
Referent: Dipl. oec.troph. Ralf Moll, Kanne Brottrunk, Selm/Bork.
Internet: http://www.kanne-brottrunk.de/
Raum: 3
Thema: Gesundheit beginnt im Darm: Darmentgiftung - Darmsanierung.
Sonntag, 12:00-12:50
Referent: Dr. med. Susanne Kümmerle, Fachärztin Orthopädie, Buchautorin Schwerpunktklinik für Orthopädie und Rheumatologie, Oberstdorf der Deutschen Rentenversicherung Schwaben.
Internet: http://www.gesundes-altwerden.de
Raum: 4
Thema: Die Wunderwaffe von Körper und Seele: Ein gesunder Schlaf.
Sonntag, 12:00-12:50
Referent: Manfred Plett, Dipl.-Sozialwirt NaturSalzLaden Offenburg
Internet: http://www.natursalzladen.de
Raum: 5
Thema: Salz - Die Würze des Lebens. Mit gutem Gewissen salzen! Wer denkt schon, daß das bißchen Salz in der Suppe so wichtig sein kann. Vor hunderten von Milliarden Jahren war unsere Erde völlig mit Salzwasser bedeckt. Aus ihm entwickelte sich alles Leben. Im Salzvortrag sprechen wir über diese "Würze des Lebens". Sie erfahren mehr über die Unterschiede von herkömmlichen Speisesalzen, Meersalzen und den verschiedenen Natursalzen der Erde, deren Inhaltstoffe und Auswirkungen auf unseren Körper.
Sonntag, 12:00-12:50
Referent: Dr. med. Michael Weidmann, Dermatologe Klinik am Forsterpark, Praxis Dres. Dörzapf & Kollegen, Augsburg.
Internet: http://www.doerzapf.de
Raum: 6
Thema: Glatze und Damenbart - was hilft wirklich?
Sonntag, 13:00-13:50
Referent: Dr. med. dent. Errick Johnson, Spezialist für Implantologie Implantat-Klinik Augsburg
Internet: http://www.implantat-klinik.com
Raum: 1
Thema: Schöne & feste Zähne mit Zahnimplantaten. Innovative Techniken und modernste Methoden.
Sonntag, 13:00-13:50
Referent: Dr. Berthold, Leitende Ärztin Hahnemann Klinik- Homöopathische Klinik der Heilkunst, Bad Imnau
Internet: http://www.hahnemann-klinik.de
Raum: 2
Thema: Homöopathische Behandlung von Krebskrankheiten.
Sonntag, 13:00-13:50
Referent: Armin Klingensteiner, Heilpraktiker, 2. Vorsitzender des Biochemischen Gesundheitsvereins Augsburg Biochemischer Bund Deutschland e.V.
Internet: http://www.biochemie-online.de
Raum: 3
Thema: Gesunde Kinder - gesunde Erwachsene mit den Mineralsalzen nach Dr. Schüßler. Der Referent stellt die wirksame und sanfte Heilmethode mit den 12 Mineralsalzen nach Dr. Schüßler vor und informiert über ihre Anwendung bei alltäglichen Beschwerden.
Sonntag, 13:00-13:50
Referent: Dr. med. Frank Pfeiffer, Facharzt für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Sportmedizin, Oberarzt 1. Orthopädische Klinik der Hessing Stiftung, Klinik für operative Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie, Augsburg.
Internet: http://www.hessing-stiftung.de
Raum: 4
Thema: Minimalinvasive Operationen an der Wirbelsäule, Chancen und Risiken.
Sonntag, 13:00-13:50
Referent: Anne-Marie Abig, Logopädin medaktiv reha gmbh, Augsburg
Internet: http://www.med-aktiv.de
Referent: Kathrin Dittrich, Logopädin medaktiv reha gmbh, Augsburg
Internet: http://www.med-aktiv.de
Raum: 5
Thema: Spricht mein Kind altersgemäß? Die Meilensteine der kindlichen Sprachentwicklung von 0-6 Jahren.
Sonntag, 13:00-13:50
Referent: Peter Elster, Heilpraktiker
Internet: http://www.pilzshop.de
Raum: 6
Thema: Reishi - Göttlicher Pilz der Unsterblichkeit. Wie man mit Vitalpilzen die Gesundheit erhalten und Krankheiten vermeiden kann.
Sonntag, 14:00-14:50
Referent: Susanne Brugger, Freie Dozentin für Bioenergie Ernährungsberaterin nach H. v. Bingen, Faber Gartengestaltung / MykoGreen Biotechnology GmbH
Internet:
Raum: 1
Thema: Was haben Hildegard von Bingen und Mykorrhiza gemeinsam? - Deine Lebensmittel sind deine Heilmittel. Heilkunde und Lebenskunde sind hier noch eine Einheit, die sich in sechs goldenen Lebensregeln wiederspiegeln. Lassen Sie sich für die Hildegard-Heil und Lebenskunde begeistern und lernen Sie diese kennen. Die ganze Natur soll dem Menschen zur Verfügung stehen, auf dass er mit Ihr wirke, weil ja der Mensch ohne sie weder leben noch bestehen kann.
Sonntag, 14:00-14:50
Referent: Dr. med. Thomas Titzmann, Hautarzt, Allergologe und onkologisch verantw. Arzt. Hautarztpraxis Dr. Titzmann, Augsburg.
Internet: http://www.drtitzmann.de
Raum: 2
Thema: Sonne und Hautkrebs. Die Zahl der Patienten mit Hautkrebs steigt, Hautkrebs ist eine Volkskrankheit der modernen Zeit geworden. Früherkennung kann Leben retten. Information ist wichtig: Welche Arten von Hautkrebs gibt es? Wie sollte die Hautkrebsvorsorge aussehen? Wie wichtig ist Lichtschutz als Maßnahme gegen Hautkrebs? Welche Möglichkeit bietet die moderne Medizin, wenn bereits ein Hautkrebs entstanden ist?
Sonntag, 14:00-14:50
Referent: Sebastian Gutsmiedl, Gutsmiedl Gesundheitsprodukte, Ismaning.
Internet: http://www.gutsmiedl-naturprodukte.de
Raum: 3
Thema: Hildegard von Bingen - der Darm als Spiegel der Seele.
Sonntag, 14:00-14:50
Referent: Dr. med. Matthias Teufel, Facharzt Orthopädie, Unfallchirurgie, Oberarzt 1. Orthopädische Klinik der Hessing Stiftung
Internet: http://www.hessing-stiftung.de
Raum: 4
Thema: Schulterluxation, Sehnenriß, Engesyndrom - die Arthroskopie des Schultergelenkes.
Sonntag, 14:00-14:50
Referent: Gabriele Autenrieth, Mentaltrainerin und Coach, Autenrieth Seminare, Augsburg, CreativPower und mehr, Augsburg
Internet: http://www.autenrieth-seminare.de
Raum: 5
Thema: "Mental auf Gesundheit und Erfolg programmiert". Sie erfahren wie sie gewohnte, destruktive Denkmuster verlassen und durch neue, konstruktive Denkweisen ersetzen können. In Theorie und Praxis wird Ihnen aufgezeigt wie sich Ihr Denken auf Ihr Verhalten auswirkt und was es heißt mental stark zu sein. Ein Vortrag für Erwachsene, Jugendliche und Kinder.
Sonntag, 14:00-14:50
Referent: Anna Günther, Expertin Entsäuerung Ivarsson's - Produkte fürs Leben, Schriesheim.
Internet: http://www.spirulina.tv
Raum: 6
Thema: Sind Sie sauer? Zellentsäuerung - Chance für die Gesundheit.
Sonntag, 15:00-15:50
Referent: Dr. (Univ. Urbino) Hannes Pröller, Fachapotheker für Homöopathie, Naturheilkunde, Ernährungsberatung Rosen Apotheke, Friedberg
Internet: http://www.rosenapo24.de
Raum: 1
Thema: Wickel und Auflagen. Informationen und praktische Anleitung zu einem alten Hausmittel.
Sonntag, 15:00-15:50
Referent: Dr. med. Walter Novotny, Oberarzt Waldhausklinik Deuringen.
Internet: http://www.waldhausklinik.de
Raum: 2
Thema: Wenn die Schmerzen nicht mehr loslassen - Schmerztherapie bei Schmerzzuständen der Wirbelsäule und Gelenke.
Sonntag, 15:00-15:50
Referent: Sebastian Kühner, Stoffwechselexperte, Gründer und Inhaber Yourtype Deutschland
Internet: http://www.yourtype.de
Referent: Harald Swatosch, Sportwissenschaftler M.A.,Lehrbeauftragter Universität Augsburg Yourtype Augsburg
Internet: http://www.yourtype.de
Raum: 3
Thema: Metabolic Typing: Essen - Was Ihr Körper wirklich braucht. Übergewicht, JoJo- Effekt und Diätpläne sind für viele Menschen ein Thema - und das nicht nur nach dem Urlaub. Aber gelten eigentlich für alle die gleichen Ernährungsregeln? Verträgt jeder Mensch das gleiche? Können wir unsere Genetik und unsere Individualität durch allgemeingültige Empfehlungen in einen Topf schmeißen lassen? Warum legt der Eine permanent an Gewicht zu und verliert an Vitalität, während der andere essen kann, was er will? Ist Vegetarismus, Obst- , Brot- oder Fleischkonsum gesund? Und für Wen? Können wir uns diese Unwissenheit, welche unsere Gesundheit und Vitalität beeinflusst, überhaupt noch leisten? Viele Fragen - Antworten dazu bieten Ihnen Sportwissenschaftler Harald Swatosch und Sebastian Kühner. Sie informieren Sie, inwieweit Ihre Genetik und Ihre Individualität Einfluss auf Ihre ideale Ernährung hat. "Was dem einen hilft - schadet dem anderen!". Erfahren Sie mehr über eine Methode, welche ihren Körper systematisch durchleuchtet und Ihnen eine Ernährungsform anbietet, welche ihren Körper bestmöglich unterstützt und Energie-, Figur- bzw. Vitalitätsprobleme der Vergangenheit angehören lässt.
Sonntag, 15:00-15:50
Referent: Dr. med. dent. Robert Kempter, Spezialist für Implantologie Implantat-Klinik Augsburg
Internet: http://www.implantat-klinik.com
Raum: 4
Thema: Feste Zähne auf Implantaten - die optimale Lösung.
Sonntag, 15:00-15:50
Referent: Harald B. Links, Heilpraktiker,Doctor Osteopathie Mannheim
Internet: http://www.beckenschiefstand.de
Raum: 5
Thema: Krank im Kreuz - der Beckenschiefstand als Ursache chronischer Rückenschmerzen.
Sonntag, 15:00-15:50
Referent: Dr. Zuzana Sebkova-Thaller, Vorsitzende Dt. Dachverband Qigong und Taijiquan (DDQT) Qigong-Zentrum-Augsburg
Internet: http://www.qigong-zentrum-augsburg.de
Raum: 6
Thema: Qigong - Was ist Qigong, wie wirkt es und was bewirkt es? Qigong wird in Deutschland heute überall praktiziert: in Kindergärten und Schulen, am Arbeitsplatz, in Kursen der gesetzlichen Krankenkassen und bei der VHS, in Krankenhäusern und Kliniken. Was macht Qigong so attraktiv? Warum fördern gesetzliche Krankenkassen Qigong im Rahmen des § 20 des SGB V? Wie finde ich einen qualifizierten Qigong Lehrer? Sie fragen und die 1. Vorsitzende des Deutschen Dachverbands für Qigong und Taijiquan antwortet. Dr. Zuzana Sebkova-Thaller, 1. Vorsitzende des Deutschen Dachverbands für Qigong und Taijiquan (DDQT), Buchautorin, Qigong Ausbilderin und Leiterin des Qigong Zentrums Augsburg und des Ausbildungs- und Forschungsinstituts Qigongweg in der Schrannenstraße 8 in Augsburg unterrichtet Qigong im In- und Ausland. Die promovierte Kunsthistorikerin und Mutter von 7 Kindern bildet aus, leitet Kurse auf unterschiedlichsten Gebieten –in Firmen, Kliniken, bei den Krankenkassen und Selbsthilfegruppen, aber auch in Schulen und Kindergärten.
Sonntag, 16:00-16:50
Referent: Christopher Müller, Heilpraktiker
Internet:
Raum: 1
Thema: "Eure Nahrung sei eure Medizin und eure Medizin sei eure Nahrung", Metabolic Balance, ganzheitliches Stoffwechsel- und Ernährungsprogramm zur Gesundheitsförderung und Gewichtsregulierung. Fehlernährung führt in den industrialisierten Ländern auf alarmierende Weise zu Übergewicht und Zivilisationskrankheiten. Viele Menschen suchen nach Rat und Hilfe, finden sich jedoch in unserem unübersichtlichen "Ernährungsdschungel" nicht mehr zurecht. Die Metabolic-Balance-Methode gibt in der heutigen Zeit Orientierung, liefert Erklärungen und Antworten, leistet Aufklärung und gibt Ratschläge, wobei die ganz persönlichen Bedürfnisse und die individuelle Stoffwechsellage eines Jeden berücksichtigt werden. Darüber hinaus schafft sie ein wertvolles Bewusstsein und Körpergefühl hinsichtlich gesunder Nahrung und bewusster Ernährung und führt den Teilnehmer hin zu intuitivem Essverhalten.
Sonntag, 16:00-16:50
Referent: Dr. med. Richard Harslem, Prakt. Arzt, Notfallmedizin, Naturheilverfahren, Vitalmedizin Vitalinsel Diedorf.
Internet: http://www.vitalaerzte.com
Raum: 2
Thema: Endermologie - ein modernes Therapieverfahren bei Fibromyalgieschmerzen, Cellulite/Orangenhaut, "schwere Beine" und Reiterhosen.
Sonntag, 16:00-17:50
Referent: Dr. Douglas William Scott Diehl D.C., Doktor der Chiropraktik (USA), Zusatzausbildung: Applied Kinesiology, Polarity Therapy, Nimmo Trigger Point Therapy, und weitere. Internationale Seminare, Seminarorganisation Deutschland: Krefeld.
Internet: http://www.douglasdiehl.com
Raum: 3
Thema: ACCESS TO INNATE ® - Neuentwicklung aus der Chiropraktik. Dr. Diehls Interesse galt bereits während seines Studiums der Chiropraktik einer Vielzahl alternativer Konzepte. Er entwickelte auf der Basis dieses Wissens und der Grundlage seiner eigenen langjährigen Erfahrungen als praktizierender Dr. der Chiropraktik die Methode ACCESS TO INNATE® , zu Deutsch "Zugang zum Angeborenen". ACCESS TO INNATE® ist eine Methode, die die Grenzen der orthodox-alternativen Medizin hin zur Energiemedizin überschreitet. Das Motto von ACCESS ist: Löse die Vergangenheit des Patienten von seiner Gegenwart, so dass die Vergangenheit nicht in seiner Zukunft reaktiviert wird. Vorderstes Ziel ist, die Ursachen von Symptomen zu finden und diese zu behandeln. ACCESS TO INNATE® ist eine "hands-on"-Methode, durch die das neurologische System aktualisiert wird. Dies ermöglicht dem Körper, sich wirksam an sich verändernde Umstände anzupassen. Die Anwendung von Access führt zu heilenden Prozessen auf allen Ebenen zugleich: physisch, emotional und energetisch. Dr. Douglas Diehl wird in seinem Vortrag das Konzept ACCESS TO INNATE®, seine Entwicklung und die Anwendung der Methode sehr anschaulich anhand vieler Beispiele und Demonstrationsbehandlungen vorstellen. Probesitzungen am Stand K12 ermöglichen Ihnen Ihre eigene Erfahrung. Dr. Diehl wird diese persönlich durchführen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. An unserem Stand infomieren wir Sie auch über die Methode ACCESS TO INNATE®, Therapeutenerfahrungen, unser Ausbildungsangebot und vieles mehr.
Sonntag, 16:00-16:50
Referent: Ulrich Schaptke, Geschäftsführer Gesundheit-Schützen.de, Bamberg.
Internet: http://www.gesundheit-schuetzen.de
Referent: Heinrich Ellner, Geschäftsführer Gesundheit-Schützen.de, Bamberg.
Internet: http://www.gesundheit-schuetzen.de
Raum: 4
Thema: "Der gesunde Schlafplatz" frei von Elektrosmog, Handy-Strahlung und geopathischen Störfeldern.
Sonntag, 16:00-16:50
Referent: Gesundheitspraktikerin Ingrid Scherle, Gesundheits- und Persönlichkeitsbildung Gesundheitszentrum Samaris, Rottenburg
Internet:
Raum: 5
Thema: "Die Selbstregulation des Nervensystems" - Hilfe, ich kann nicht mehr abschalten! Was passiert bei Stress in unserem Körper? Was tun bei Nervosität, Überforderung oder Burn-Out? Wie finde ich ein neues Gleichgewicht? Möglichkeiten und Grenzen der Selbstbehandlung.
Sonntag, 16:00-16:50
Referent: Dipl.-Freizeitwissenschaftlerin Kathrin Harre, Projektmanagerin Gesundheitsinsel Rügen e.V.
Internet: http://www.gesundheitsinsel-ruegen.de
Raum: 6
Thema: Rügen - die Insel für Ihre Gesundheit! Reisen Sie sich gesund.
Sonntag, 17:00-17:50
Referent: Hans Jürgen Wagner, Mykotroph AG, Institut f. Ernährungs- u. Pilzheilkunde, Limeshain.
Internet: http://www.mykotroph.de
Raum: 1
Thema: Chinesische Medizin - Erfolge in Europa.
Sonntag, 17:00-17:50
Referent: Dr. med. John Switzer, Ayurveda Health & Beauty am Starnberger See Dr. Switzer, Feldafing.
Internet: http://www.ein-langes-leben.de
Raum: 2
Thema: DIE PHÄNOMENALE KRAFT DER (SELBSTGEMACHTEN) WILDKRÄUTER COCKTAILS: Jeder kann sein Stoffwechsel und Immunsystem mit frisch-gepflückten Wildkräuter Cocktails beleben. Das ist das Fazit von Dr. John Switzer, Leiter der Ayurveda Klinik am Starnberger See, der diese Cocktails bei seinen Patienten mit großem Erfolg einsetzt. Sie enthalten Biophotonen, grünes Chlorophyll, Enzyme, Vitamine und organische Mineralien; Nährstoffe, die in unserer Nahrung oft fehlen. Ein spannender Vortrag für all diejenigen, die ihre Gesundheit selbst in die Hand nehmen wollen.
Sonntag, 17:00-17:50
Referent: Marie-Therese Schweigerer, TCM-Therapeutin, Heilpraktikerin und Leiterin ZenTraMed - Zentrum für Traditionelle Chinesische Medizin, Augsburg.
Internet: http://www.zentramed-augsburg.de
Raum: 4
Thema: Mit der 5-Elemte-Ernährung und der TCM zum Wohlfühlgewicht. Wie vermeiden Sie Ernährungsirrtümer und erhalten Ihr "Gesundgewicht" auf Dauer.
Sonntag, 17:00-17:50
Referent: Holger Kähler, Geschäftsführer Videlis Seniorenreisen e.V.
Internet: http://www.videlis.de
Raum: 5
Thema: Reisen im Alter - Mit dem richtigen Angebot kein Problem.
Sonntag, 17:00-17:50
Referent: Anna Günther, Expertin Entsäuerung Ivarsson's - Produkte fürs Leben, Schriesheim.
Internet: http://www.spirulina.tv
Raum: 6
Thema: Sind Sie sauer? Zellentsäuerung - Chance für die Gesundheit.
Nach oben scrollen