Neuigkeiten
Startseite » Themen / Aussteller Archiv

Themen / Aussteller Archiv

  • Aussteller
  • Infos
ADHS-Selbsthilfegruppe für Erwachsene in Augsburg
Stand: Halle 7 Stand G3

      
Internet: http://www.ads-schwaben.de
Ort: Augsburg
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Die ADHS-Selbsthilfegruppen für Eltern betroffener Kinder/Jugendliche bzw. betroffene Erwachsene und deren Angehörigen versuchen neben der Aussprache verschiedenster aktuellen Anliegen auch regelmäßig zentrale Themen aus dem ADHS-Alltag zu thematisieren. Tages-/ Alltagsplanung mit ADHS, sozialer Umgang, Selbsteinschätzung und -wahrnehmung, Familie und Partnerschaft etc.sind solche Themen, für die wir mit Hilfe der unterschiedlichen Erfahrungen der Teilnehmer Lösungsmöglichkeiten aufzeigen oder gemeinsam erarbeiten.
Al-Anon Familiengruppen Selbsthilfegruppe für Angehörige und Freunde von Alkoholikern
Stand: Halle 7 Stand K14.1

      
Internet: http://www.al-anon.de
Internet: http://www.alateen.de
Ort: Essen
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Selbsthilfegruppe für Angehörige und Freunde von Alkoholikern - Trinkt jemand in Ihrer Umgebung zu viel? Was immer Sie für Probleme haben, unter uns sind Menschen, die diese Probleme auch gehabt haben. Sie werden erkennen, dass keine Situation so schwierig ist, dass sie nicht verbessert werden könnte und kein Unglück so groß, dass es nicht zu verringern wäre. Die Al-Anon Familiengruppen sind eine Gemeinschaft von Verwandten und Freunden von Alkoholikern, die ihre Erfahrung, Kraft und Hoffnung miteinander teilen, um ihre gemeinsamen Probleme zu lösen. Wir glauben, dass Alkoholismus eine Familienkrankheit ist und dass eine veränderte Einstellung die Genesung fördern kann. Al-Anon ist nicht gebunden an irgendeine Sekte, Konfession, politische Gruppierung, Organisation oder irgendwelche Institutionen. Al-Anon geht auf keinen Meinungsstreit ein; bei Anliegen außerhalb der Al-Anon Gemeinschaft wird kein Standpunkt befürwortet oder abgelehnt. Es gibt keine Mitgliedsbeiträge. Al-Anon erhält sich selbst durch die eigenen freiwilligen Zuwendungen. Al-Anon hat nur ein Anliegen: den Familien von Alkoholikern zu helfen. Dies geschieht dadurch, dass wir selbst die Zwölf Schritte praktizieren, dadurch, dass uns Angehörige von Alkoholikern willkommen sind und wir sie trösten, und dadurch, dass wir dem Alkoholiker Verständnis entgegenbringen und ihn ermutigen. Wir hoffen, dass Sie in den Al-Anon Gruppen unserer Gemeinschaft die Hilfe und Freundschaft finden, die wir genießen dürfen.
Anonyme Alkoholiker Interessengemeinschaft e.V.
Stand: Halle 7 Stand K14.1

      
Internet: http://www.anonyme-alkoholiker.de
Ort: Gottfrieding-Unterweilnbach
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Anonyme Alkoholiker sind eine Gemeinschaft von Männern und Frauen, die miteinander ihre Erfahrung, Kraft und Hoffnung teilen, um ihr gemeinsames Problem zu lösen und anderen zur Genesung vom Alkoholismus zu verhelfen. Die einzige Voraussetzung für die Zugehörigkeit ist der Wunsch, mit dem Trinken aufzuhören. Die Gemeinschaft kennt keine Mitgliedsbeiträge oder Gebühren, sie erhält sich durch eigene Spenden. Die Gemeinschaft AA ist mit keiner Sekte, Konfession, Partei, Organisation oder Institution verbunden, sie will sich weder an öffentlichen Debatten beteiligen, noch zu irgendwelchen Streitfragen Stellung nehmen. Unser Hauptzweck ist nüchtern zu bleiben und anderen Alkoholikern zur Nüchternheit zu verhelfen.
Augsburger AIDS-Hilfe e.V.
Stand: Halle 7 Stand L19.1

      
Internet: http://www.augsburg.aidshilfe.de
Ort: Augsburg
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Die Augsburger Aidshilfe ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, der 1986 in Augsburg von Betroffenen und Angehörigen als Selbsthilfeorganisation gegründet wurde. Seit diesem Zeitpunkt engagieren sich Hauptamtliche und ehrenamtliche Mitarbeiter in der Begleitung von HIV-Positiven und deren Angehörigen. Durch zeitlichen und gesellschaftlichen Wandel haben sich weitere Aufgabenfelder entwickelt. Dazu zählen unter anderem folgende Tätigkeiten: * Beratung von Betroffenen und Ratsuchenden * Präventionsveranstaltungen an schulischen und außerschulischen Einrichtungen * Betreuung von Betroffenen in Haft * Ambulant betreutes Einzelwohnen * Schnelltest für sexuell übertragbare Krankheiten! Es gibt Situationen, in denen man dringend jemanden zum Reden braucht! Wir sind Ihr Ansprechpartner für Fragen rund um HIV, sexuell übertragbare Krankheiten und sexuelle Orientierungen. Bei uns können Sie persönlich oder auch anonym um Hilfe bitten; wir werden Ihnen wertfrei begegnen und Ihnen beistehen. Kontakt: Augsburger Aidshilfe e.V., Ulmer Strasse 182 - 86156 Augsburg. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 09:00 - 13:00, Dienstag und Donnerstag: 14:00 - 16:30. Tel.: 0821 - 259 26 90, Fax: 0821 - 259 26 95 Mail:info(at)augsburg.aidshilfe.de.
BBR - Behindertenbeirat der Stadt Augsburg
Stand: Halle 7 Stand L19

      
Internet: http://www.behindertenbeirat-augsburg.de
Ort: Augsburg
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Der Behindertenbeirat vertritt ca. 30.000 Menschen mit Behinderungen in der Stadt Augsburg. Dabei ist es dem Gremium wichtig, mit der Basis in Kontakt zu bleiben. Der Beirat nimmt gerne Anregungen und Vorschläge behinderter Augsburger Bürger entgegen. Die Aufgabenschwerpunkte der Behindertenvertretung beziehen sich insbesondere auf die Lebensbereiche "Bauen und Wohnen", "Verkehr und Mobilität", "Arbeit und Beruf", "Schule, Bildung und Kultur", "Kommunikation" und "Soziale Dienstleistungen und Hilfen". Zu erreichen ist der Behindertenbeirat über die Geschäftsstelle: Stadt Augsburg - Geschäftsstelle Behindertenbeirat, Schießgrabenstr. 4 in 86150 Augsburg . Telefon: (0821) 324-4330, Fax: (0821) 324-4323, E-Mail: behindertenbeirat@augsburg.de.
Beratungsstelle Schneewittchen - SOS Kinder- und Jugendhilfe Augsburg
Stand: Halle 5 Stand F14.1

      
Internet: http://www.sos-jh-augsburg.de
Ort: Augsburg
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: "Schneewittchen" wurde für junge Menschen mit Essstörungen (Bulimie, Magersucht und Ess-Sucht) konzipiert. Ziel des niederschwelligen Angebots ist es, Wege zur Überwindung der Essstörung zu finden. Dabei wird im Rahmen von Einzel- und Gruppenangeboten besonders viel Wert wird auf die Anleitung zur Selbsthilfe gelegt. Außerdem soll "Schneewittchen" den Teilnehmern den Einstieg in die konkrete Auseinandersetzung mit ihrer Essstörung ermöglichen und sie ermutigen weiterführende Angebote in Anspruch zu nehmen.
BFS- Bund zur Förderung Sehbehinderter Bayern e.V.
Stand: Halle 7 Stand K18

      
Internet: http://www.sehbehinderung-bayern.de/
Ort: Horgau
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Informationsmaterial der Bundesregierung zur Frühförderung, Menschen mit Behinderung, Flyer und Broschüren mit vielfältigen Info's. Für die Messebesucher: Simulationsbrille zur Demonstration verschiedener Sehbehinderungen, Lupenbrille, Monokolar, Langstöcke, Kantenfiltergläser. Der BFS e.V. ist die einzige bundesweit Tätige Organisation für Sehbehinderte mit verschiedenen Augenerkrankungen und arbeitet bereits seit 50 Jahren in diesem Bereich.
Biochemischer Bund Deutschland e.V.
Stand: Halle 5 Stand K13

      
Internet: http://www.biochemie-online.org
Ort: Großenkneten
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Sanfte Heilung und Vorbeugung mit den 12 Mineralsalzen nach Dr. Schüßler ist in vielen gesundheitsbewussten Familien weit verbreitet. Das Zusammenspiel lebenswichtiger Mineralsalze in unserem Organismus steuert viele Funktionen. Sind die komplexen Vorgänge gestört, können Schüßler Salze helfen. Am Stand des Biochemischen Gesundheitsvereins Augsburg e. V. erhalten Sie zahlreiche Informationen zu den Schüßler Salzen.
borderline-augsburg e. V.
Stand: Halle 5 Stand J10

     
Internet: http://www.borderline-augsburg.com
Ort: Neusäß
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Unsere Organisation / Vereinigung hat es sich zum Ziel gesetzt, Menschen zu unterstützen, die in Not geraten sind - lieber gemeinsam statt einsam -. Wir das Team von borderline-augsburg e.V. in Gründung - sind engagierte, ehrenamtliche Mitarbeiter. Auf unsere Geschichte sind wir stolz. Dieser Verein wurde auf Hinweis und Hilferuf von, Angehörigen und Co-Abhängigen gegründet, da hier starker Informationsbedarf besteht für Menschen wie du und ich, die sich nicht mehr zu helfen wissen und dahingehend sich mit weiteren - Angehörigen und Co-Abhängigen - austauschen können - wie man mit diesem Krankheitsbild umgehen und den Betroffenen unterstützen kann. Der Borderliner ist auf der Suche nach Liebe, die ihm nie gewährt wurde in den ersten Lebensjahren. Deshalb sucht er die nicht erlangte Symbiose, die eigentlich der Mutter gilt. Es ist nicht das was Sie unter Liebe verstehen. Er unterliegt dem Spaltungsmechanismus (Idealisierung / Abwertung) = kindlicher Schutzmechanismus der Psyche), er unterliegt dem Manipulationsverhalten, er unterliegt dem Macht und Kontrollverhalten, er lügt (in Ihrem Sinne), für ihn ist es Wahrheit und Realität. Er lügt aber auch bewusst (in Ihrem Sinne) zwecks Manipulation. "Man muss vielleicht erst mal den Sumpf sehen, um zu erkennen wo die Sonne wieder scheint", "Ich musste in meinem Leben etwas verändern, doch ich wusste nicht was, ich drehte mich wie wild im Kreis und plötzlich schlug das Schicksal brutal und grausam zu und alles wurde wieder gut - die lösung war da...."(fuerte 08.10.2010) In unserem Bereich kennen wir uns aus. Gerne lassen wir auch andere von unserer Erfahrung und unserem Fachwissen profitieren. Dafür haben wir ein umfangreiches Beratungsangebot zusammengestellt. Informieren Sie sich hier über unser Angebot und die Ansprechpartnerinnen oder Ansprechpartner für spezifische Fragen. Viele Persönlichkeitsstörungen wie Borderline für Angehörige und Co-Abhängige - Suchtberatung - Alkohol, Drogen, Medikamente, Missbrauch, Partnerberatung, Mobbing, Burnout uvm.: Ansprechpartner borderline-augsburg e.V. Vorstand Toni Riegg & Moni Proksch & Schatzmeisterin Barbara Parlow Ort: ATROPA AKADEMIE für Naturheilverfahren Augsburg - Otto-Lindenmeyer-Str. 28 - 86153 Augsburg - die Selbsthilfegruppen für Angehörige & Co`s finden jeden Dienstag ab 18 Uhr und nach Vereinbarung in der Atropa-Akademie oder nach Absprache im Cafe Roland Link - Umerstr. 174 - 86156 Augsburg statt - die SHG für Betroffene findet ab sofort immer Mittwochs ab ca 17 Uhr im Cafe Roland Link und nach Vereinbarung statt. Wir bitten um vorherige Anmeldungen zu diesen Terminen unter unserem Kontaktformular - wir freuen uns auf rege Teilnahme ...Ihre Vorstandschaft!
BSK Selbsthilfe Körperbehinderter Bereich Augsburg e. V.
Stand: Halle 5 Stand B10

      
Internet: http://www.bsk-ev.org
Ort: Bobingen
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Die Organisation ist bundesweit tätig und hat sich zum Ziel gesetzt, selbstbestimmt in einer Welt ohne Barrieren zu leben. Der Bereich Augsburg arbeitet eng mit dem Behindertenbeirat der Stadt Augsburg zusammen, um behinderten Menschen, insbesondere Rollstuhlfahrern, ein Leben ohne Barrieren zu ermöglichen.
Bundesverband Deutsche Fibromyalgie- Vereinigung (DFV) e.V.
Stand: Halle 5 Stand L8

      
Internet: http://www.fibromyalgie-fms.de/
Ort: Seckach
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Fibromyalgie = Faser - Muskel - Schmerz. Die Deutsche Fibromyalgie Vereinigung (DFV) e. V. wurde 1996 gegründet. Wir sind der älteste und größte Bundesverband in Deutschland der sich ausschließlich mit dem Thema Fibromyalgie Syndrom beschäftigt. Wir haben deutschlandweit das meiste Informationsmaterial zur Verfügung. Fibromyalgie Syndrom - Faser-Muskel- Schmerz ist eine chronische, nicht entzündliche, bis jetzt nicht heilbare, schwere Schmerzerkrankung, die durch weit verbreitete Schmerzen mit wechselnder Lokalisation in der Muskulatur, um die Gelenke, Rückenschmerzen und auch Druckschmerzempfindlichkeit, sowie weit über 100 Begleitsymptomen wie u. a. Müdigkeit, Schlafstörungen, Morgensteifigkeit, Konzentrations- und Antriebsschwäche, Wetterfühligkeit, Schwellungen von Händen, Füßen und Gesicht und vielen weiteren Symptomen charakterisiert ist.
Bundesverband Deutsche GBS-Vereinigung e.V. - Guillain-Barré-Syndrom
Stand: Halle 5 Stand L17

      
Internet: http://www.gbs-shg.de
Ort: Gera
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Mehr als ein Nervenleiden - Das Guillain-Barré-Syndrom. Das Guillain-Barré Syndrom (kurz: GBS) ist eine der häufigsten Entzündungen des peripheren Nervensystems. Dabei handelt es sich um eine autoimmun erworbene akute, meist postinfektiös auftretende Erkrankung mit einer z.T. axionalen Lähmung. Das Vollbild des GBS wird klassischer Weise durch symmetrische, aufsteigende Lähmungen mit abgeschwächten oder erloschenen Muskelreflexen charakterisiert. Auf dem Höhepunkt der Erkrankung sind 75% der Patienten nicht mehr frei gehfähig. In Deutschland erkranken jährlich 1800 - 2000 Menschen neu an GBS. Tendenz steigend und es sind alle Altersstufen betroffen. Von unserem Verband werden Betroffene und Angehörige vor allem in der Akutphase unterstützt. Wir haben derzeit ca. 500 Mitglieder, Förderer und Sponsoren. Der Verein agiert als Selbsthilfegruppe bundesweit mit folgenden Zielstellungen: 1. Weitere Popularisierung des GBS, unter dem Aspekt der Früherkennung, insbesondere durch die Hausärzte. 2. Intensive Zusammenarbeit mit dem wissenschaftlichen Beirat um gemeinsam spezielle Akut- und Rehakliniken für GBS-Erkrankte heraus zu finden. 3. Eine sehr wichtige und sehr oft die weitaus längere Phase der Genesung beginnt nach der Entlassung aus der Reha. In dieser Zeit ist eine kontinuierliche physiotherapeutische, ergotherapeutische und teilweise psychologische Betreuung von großer Bedeutung. Hier beizustehen, zu beraten und zu helfen ist eine wichtige Aufgabe unseres Vereins. 4. Bündelung aller vorhandenen Kräfte auf Schwerpunkte, um den Wirkungsgrad deutlich zu erhöhen. 5. Einbeziehung von beratenden Fachtherapeuten in die Vorstandsarbeit, um somit diesem wichtigen Aufgabenbereich eine gezieltere Unterstützung geben zu können. 6. Herausgabe eines Magazins für Betroffene und behandelnde Ärzte mit Erfahrungsberichten und Hinweisen mit z.T. neuen Erkenntnissen auf dem Gebiet des GBS. Unser Vereinsmagazin erscheint 1/4-jährlich in einer Auflage von ca. 2.000 Exemplaren. Online kann man das Magazin unter www.gbs-shg.de aufrufen. Gern bieten wir die Möglichkeit sich mit Produkten im Magazin zu präsentieren. Dazu schicken wir nach Bedarf die derzeit gültige Preisliste zu. Gleichzeitig leisten sie somit einen aktiven Beitrag zur Unterstützung unserer Verbandsarbeit. In den vergangenen Jahren waren Förderer und Sponsoren dem Verband stets eine stabile Stütze, vielleicht sind auch sie an einer Zusammenarbeit interessiert.
Bündnis 21/RRP Bezirk Schwaben
Stand: Halle F6 Stand

      
Internet: http://www.bündnis21rrp.de
Ort: Friedberg
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Die RRP steht für eine neue politische Kultur - für alle Generationen. Unser Ziel ist es, die sozialen Errungenschaften, die unsere Gesellschaft in den vergangenen Jahrzehnten geschaffen hat, durch die notwendigen Veränderungen gerecht und solidarisch für alle Generationen sicher zu stellen. Hierzu werden wir die RRP als neue politische Kraft ohne Lobbyisten in allen Parlamenten etablieren. Dort muss wieder mit Wahrheit Politik zum Wohle der Bevölkerung gestaltet werden. Wir kämpfen gegen Altersarmut, um eine bezahlbare Krankenversicherung, um Chancengleichheit bei der Bildung unserer Jugend. Informieren Sie sich auf der Intersana über unser politisches Programm.
Deutsche Herzstiftung e.V.
Stand: Halle 5 Stand L3

     
Internet: http://www.herzstiftung.de/
Ort: Frankfurt
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Jeder Zweite in Deutschland hat mit Herz-Kreislauf-Krankheiten zu tun. Immer wieder reißt der Herzinfarkt Menschen aus dem Leben - in Deutschland sind es jedes Jahr über 210 000, die wegen eines Herzinfarkts stationär behandelt werden. Viele Menschen leiden an Herzrhythmusstörungen, Klappenerkrankungen, koronarer Herzkrankheit, Herzschwäche und Durchblutungsstörungen und sind dadurch in ihrem Alltag beeinträchtigt. Für sie alle kann die Deutsche Herzstiftung viel leisten. EINE DER HAUPTAUFGABEN DER DEUTSCHEN HERZSTIFTUNG im Kampf gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist es, Patienten über die heutigen Möglichkeiten der Behandlung von Herzkrankheiten aufzuklären: in Herz-Seminaren, Vorträgen und Informationsbroschüren. Kompetente Informationen über den Stand der Herzmedizin, große Aufklärungskampagnen wie die alljährlich stattfindenden bundesweiten Herzwochen und wichtige Forschungsprojekte haben die Herzstiftung bekannt gemacht. Von bedeutenden Medizinern 1979 als gemeinnütziger Verein gegründet, hat die Herzstiftung zurzeit rund 77 000 Mitglieder. Schirmherrin ist Frau Barbara Genscher. DIE STÄRKE DER DEUTSCHEN HERZSTIFTUNG ist ihre Unabhängigkeit und ihre enge Bindung zur Wissenschaft. Die große Qualität ihrer Arbeit verdankt sie hervorragenden Herzspezialisten ihres Wissenschaftlichen Beirats, die sich mit ihrem ganzen Wissen und ihrer Erfahrung in der Herzstiftung engagieren. Dem hochkarätig besetzten Gremium - das sich ehrenamtlich für die Deutsche Herzstiftung engagiert - gehören führende Kardiologen, Herz- und Gefäßchirurgen sowie Mediziner an, die auf dem Gebiet der Herz-Kreislauf-Erkrankungen wissenschaftlich tätig sind. Mit ihrer Expertise begründen sie den ausgezeichneten Ruf der Deutschen Herzstiftung als unabhängige und kompetente Anlaufstelle für alle Fragen zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen. IM KAMPF GEGEN DIE HERZ-KREISLAUF KRANKHEITEN engagiert sich in der Geschäftsstelle ein Team verantwortungsvoller haupt- und ehrenamtlicher Mitarbeiter. BUNDESWEITE HERZWOCHEN 2013 - "Das schwache Herz“. Bundesweite Herzwochen 2013 "Das schwache Herz“: Diagnose und Therapie der Herzinsuffizienz heute" ist das Motto der Herzwochen 2013 der Deutschen Herzstiftung, die bundesweit vom 1. bis zum 30. November 2013 stattfinden. Herzschwäche ist eine ernste Krankheit, die im fortgeschrittenen Stadium zu schweren Beschwerden bei den Betroffenen führt, ihren Alltag stark beeinträchtigt und das Leben der Patienten bedroht. In Deutschland wird die Zahl der Patienten mit Herzschwäche auf 2-3 Millionen geschätzt. Allein 2010 wurden in Deutschland über 371 300 Patienten mit einer Herzschwäche in ein Krankenhaus eingeliefert; über 48 300 starben an einer Herzinsuffizienz. Mangelnde Aufmerksamkeit für die Symptome der chronischen Herzschwäche ist einer der Gründe für die hohe Sterblichkeit an dieser Erkrankung. Viele Patienten neigen dazu, krankheitstypische Anzeichen wie Atemnot, Leistungsabfall und geschwollene Beine mit Knöchelödemen (Wassereinlagerungen) nicht wahrzunehmen oder resigniert auf das Alter zu schieben. Vielen sind zudem die Ursachen einer Herzschwäche nicht bekannt, z. B.: Koronare Herzkrankheit, Bluthochdruck, Herzklappenerkrankungen, Herzentzündung. Je früher eine Herzschwäche erkannt und die Ursachen konsequent behandelt werden, desto größer sind die Chancen, sie wirksam zu bekämpfen. Deshalb müssen wir die Bevölkerung über diese lebensbedrohliche Volkskrankheit, ihre Ursachen und über den neuesten medizinischen Kenntnisstand in der Diagnose und Therapie informieren. Weitere Infos: www.herzstiftung.de. Kontakt: Deutsche Herzstiftung e.V., Vogtstraße 50, 60322 Frankfurt a. M., Tel.: 069 955128-0, Fax: 069 955128-313, Internet: www.herzstiftung.de, Mail: info@herzstiftung.de.
Deutsche Krebshilfe e.V.
Stand: Halle 5 Stand C22

     
Internet: http://www.krebshilfe.de/
Ort: Bonn
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Für die Menschen, gegen den Krebs "Deutsche Krebshilfe e.V." seit 1974 aktiv. Die Deutsche Krebshilfe e.V. setzt sich seit über 37 Jahren für die Belange krebskranker Menschen ein. Jedes Jahr erkranken in Deutschland 490.000 Menschen, davon 1.800 Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren, neu an Krebs. Den Betroffenen und ihren Angehörigen zu helfen, ist das wichtigste Anliegen der Deutschen Krebshilfe. Nach dem Motto "Helfen. Forschen. Informieren." fördert die Organisation Projekte zur Verbesserung der Prävention, Früherkennung, Diagnose, Therapie, medizinischen Nachsorge und psychosozialen Versorgung einschließlich der Krebs-Selbsthilfe. Die Deutsche Krebshilfe e.V. informiert die Bevölkerung über das Thema Krebs und die Möglichkeiten, Krebs zu vermeiden (Prävention) und früh zu erkennen. Sie versteht sich als Anwalt der Krebs-Patienten und setzt sich auf allen Ebenen der Medizin und der Gesundheitspolitik dafür ein, dass krebskranke Menschen in Deutschland optimal versorgt werden. Die Deutsche Krebshilfe e.V. finanziert ihre Aktivitäten ausschließlich aus freiwilligen Zuwendungen der Bevölkerung. Sie erhält keine öffentlichen Mittel. Weitere Informationen zur Deutschen Krebshilfe, ihren Tochterorganisationen und zum Thema Krebs gibt es unter der Telefonnummer 02 28/ 7 29 90-0 und unter www.krebshilfe.de. Spendenkonto: 82 82 82 bei der Kreissparkasse Köln (BLZ 370 502 99).
Deutsche Sarkoidose Vereinigung gemeinnütziger e.V.
Stand: Halle 5 Stand B18

      
Internet: http://www.Sarkoidose.de
Ort: Meerbusch
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Die Sarkoidose ist eine systemische Erkrankung des Bindegewebes mit Granulombildung, die meistens zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr auftritt. Die genaue Ursache der Krankheit ist bis heute unbekannt. Die Sarkoidose wurde bereits im vorletzten Jahrhundert entdeckt und früher Morbus Boeck genannt. Heute weiß man, dass die Sarkoidose eine entzündliche Allgemeinerkrankung mit Bildung von gutartigen Knötchen (Granulome) im Bindegewebe (multisystemische Granulomatose) ist, also eine Erkrankung des gesamten Körpers, die alle Organe betreffen kann. Das Granulom ist die Reaktion des Immunsystems auf eine bislang unbekannte Schädigung. Daher bietet die Krankheit ein ausgesprochen vielfältiges klinisches Bild. Es sind überwiegend junge Erwachsene im mittleren Lebensalter, die mit dem diffusen, schwer fassbaren Krankheitsbild konfrontiert werden. Vielfältige SYMPTOME begleiten das komplexe Krankheitsbild der Sarkoidose. U.a. können auftreten: - ständige Müdigkeit und Schwäche - Leistungsminderung - Grippegefühl - Fieber - Gelenkschmerzen - Gewichtsverlust - Atemnot / Hustenreiz - Herzrhythmusstörungen - Sehschwäche - Hörminderung - Lähmungen - blau-rötliche Hautflecken oder knotige Hautveränderungen. Die THERAPIEMÖGLICHKEITEN hängen im Wesentlichen von der Organbeteiligung und deren Entwicklung ab. Da die Ursache der Sarkoidose bisher noch unbekannt ist, fehlt eine ursachenspezifische Medikation. Hier ist Forschung dringend notwendig. Die Behandlung erfolgt mit Kortison als Mittel der ersten Wahl. Die Deutsche Sarkoidose-Vereinigung gemeinnütziger e.V. ist der Zusammenschluss von Erkrankten und ihren Angehörigen, die von Sarkoidose, Fibrose oder anverwandten Krankheitsbildern betroffen sind. Die 1987 gegründete Selbsthilfe-Vereinigung hat über 4.200 Mitglieder. Bei ihrer Arbeit wird die Vereinigung durch einen wissenschaftlichen Beirat aus Sarkoidose-Experten beraten. ZIELGRUPPE sind Patienten und deren Angehörige mit: - Sarkoidose - Löfgren-Syndrom - Morbus Jüngling - Sjörgen-Syndrom - Heerfordt-Syndrom - Lupus Pernio - Lungenfibrose - Berrylliose - anderen granulomatösen oder interstitiellen Lungenerkrankungen, wie etwa Aspergillose, sowie Ärzte und Wissenschaftler, Verantwortliche im Gesundheitswesen, Politik und Medien sowie die Öffentlichkeit, um über die Krankheitsbilder und die offenen Probleme zu informieren.
Deutsche SauerstoffLiga LOT e.V.
Stand: Halle 5 Stand F6

      
Internet: http://www.sauerstoffliga.de
Ort: Friedberg
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: WIR SIND die Deutsche SauerstoffLiga LOT e.V., LOT steht für "long term oxygen therapy", dem weltweit medizinisch gebräuchlichen Begriff für diese Therapie, die immer dann eingesetzt wird, wenn eine chronische Erkrankung der Lunge oder des Herzens vorliegt, die Sauerstoffmangel im Blut verursacht. Dann erhält der Patient Sauerstoff, meist rund um die Uhr, als lebenserhaltende Maßnahme. Sauerstoff verbessert seine Leistungsfähigkeit und Mobilität. Sauerstoff ist für uns also im wahrsten Sinne des Wortes Leben. WIR BIETEN Hilfe zur Selbsthilfe. Für alle Fragen zur Sauerstofftherapie finden Sie in der LOT einen kompetenten Ansprechpartner, der Ihnen gerne weiterhilft, in bundesweiten Gruppen, einer Fachzeitschrift, einer informativen Homepage, einem moderierten Fach-Chat, einer Hotline und einem jährlichen Patientenkongress.
Deutscher Volkssportverband DVV - Bezirk Schwaben
Stand: Halle 5 Stand B6

      
Internet: http://www.dvv-wandern.de
Ort: Geltendorf
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Wandern - ein Wunderbarer Sport! Erleben und Entdecken Sie die DVV-Wanderstrecken. Die Mitglieder des Deutschen Volkssportverbands veranstalten für Sie Wandertage. Hier können Sie sich ganz ohne Ballast dem Wandern - ob allein, zu zweit, mit der Familie oder mit Freunden - widmen. Sie können die Natur und die Landschaft genießen ohne große Vorbereitungen. Und nach dem Durchwandern der vorbereiteten Strecke haben Sie die Möglichkeit sich zu stärken. Dabei können Sie mit gleichgesinnten ein wenig plaudern. Dies erleichtert von den Beschwernissen des Alltags und gibt Kraft für die nächsten Tage. Darum komm mit zum Wandern - am schönsten mit dem DVV und seinen Mitgliedern!
DGMG - Deutsche Gesellschaft für Mann und Gesundheit e.V.
Stand: Halle F7 Stand

     
Internet: http://www.mann-und-gesundheit.com
Internet: http://www.testosteron.de
Ort: Bad Homburg
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Männergesundheitsvorsorge im Fokus - Deutsche Gesellschaft für Mann und Gesundheit bietet kostenlosen Testosteron-Check Ihren Testosteronspiegel können Männer am SAMSTAG 26. Oktober von 10 bis 14 Uhr im Rahmen der 9.Intersana kostenlos bestimmen lassen - und sich über die Bedeutung des männlichen Hormons informieren. Die von der Deutschen Gesellschaft für Mann und Gesundheit e.V. (DGMG) initiierte Aufklärungskampagne tourt auch 2013 wieder durch ganz Deutschland und setzt sich für mehr Gesundheitsvorsorge bei Männern ein. "Frauen betreiben Vorsorgemedizin, Männer Reparaturmedizin. Sie gehen oft erst zum Arzt, wenn die Erkrankung schon ausgebrochen ist. Dabei ist der Gang zur Vorsorgeuntersuchung keineswegs ein Zeichen von Schwäche", sagt Prof. Dr. Frank Sommer vom UKE Hamburg, Präsident der DGMG und weltweit der einzige Professor für Männergesundheit. Denn auch Männer kommen in die Wechseljahre: Dazu gehört, dass der Testosteronspiegel im Blut ab dem 40. Lebensjahr abnimmt. Bei manchen Männern wird das Hormon dann nicht mehr in ausreichender Menge produziert. Besonders wenn Männer unter Schlaflosigkeit, Antriebslosigkeit oder depressiven Verstimmungen leiden, kann es ratsam sein, einen Testosteron-Check durchzuführen. Denn oftmals liegt diesen Symptomen ein Testosteronmangel zugrunde. Geringes Bewusstsein über "Männerkrankheiten" - Endlich wird jetzt mal die Männergesundheit in den Mittelpunkt gerückt. Viele von uns Männern gehen erst zum Arzt, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist, sagt ein Teilnehmer der Kampagne. Und tatsächlich wacht der Vorsorgemuffel "Mann" langsam auf: 2012 kamen rund 5.900 Männer zu den bundesweit 50 Aktionstagen, nahmen am kostenlosen Testosteron-Checkteil und informierten sich umfassend über Symptome, Ursachen und Folgen eines Testosteronmangels. Das Bewusstsein über solche "Männerkrankheiten" ist jedoch nach wie vor noch sehr gering, daher können sich Männer im Foyer der Halle 7 umfassend über das Thema Testosteron informieren und ihren Testosteronspiegel kostenlos bestimmen lassen. Da der Testosteronspiegel im Laufe des Tages abfällt, kann die Untersuchung nur bis 14 Uhr durchgeführt werden. Die Anzahl der Tests ist begrenzt.
DMSG Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Landesverband Bayern e.V.
Stand: Halle 7 Stand L18

      
Internet: http://www.dmsg-bayern.de/
Ort: Augsburg
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Bereits zum 3. Mal stellen wir auch dieses Jahr wieder unsere Selbsthilfegruppe auf der INTERSANA vor. An unserem Stand haben Sie die Möglichkeit im Gespräch mit Betroffenen aus erster Hand Informationen über die Krankheit Multiple Sklerose zu erhalten. Sowohl für an MS Erkrankte als auch für Angehörige ist es enorm wichtig, sich mit Menschen auszutauschen, die sich in der gleichen Situation befinden. Und das ist: Multiple Sklerose. Multiple Sklerose -MS- gehört zu den häufigsten Erkrankungen des zentralen Nervensystems. Das Krankheitsbild und die damit einhergehenden Beeinträchtigungen sind bei jedem Patienten unterschiedlich. Man spricht auch von der "Krankheit mit den tausend Gesichtern". Die Empfindung reicht von Taubheitsgefühlen über Seh- und Koordinationsstörungen bis zu Lähmungserscheinungen. Diese Symptome treten meist schubförmig auf und bilden sich -besonders zu Beginn der Krankheit- zum Teil oder vollständig wieder zurück. Auch wenn die Ursache der MS nach wie vor ungeklärt und eine Heilung noch nicht möglich ist, gibt es viele Therapieansätze, wie neuentwickelte immunmodulatorische Substanzen, die wesentlich die Schübe reduzieren. Regelmäßige Krankengymnastik, Ergo- und Bewegungstherapie unterstützen den positiven Einfluß einer medikamentösen Behandlung bei Multiple Sklerose. Unsere Aufgabe als Selbsthilfegruppe sehen wir darin der Isolation in einer "gesunden" Welt entgegenzutreten. Neuerkrankten zeigen wir, dass sie im Kampf gegen die MS nicht allein sind und dass es in den meisten Fällen möglich ist, ein zufriedenstellendes, aktives und produktives Leben zu führen. Wir treffen uns um Informationen und persönliche Erfahrungen auszutauschen, zu Ausflügen, Vorträgen und Seminaren. Besonders Neuerkrankte sollen bei uns Verständnis und Rat von Menschen erhalten, die sich in gleicher Situation befinden. Wir sind: Zwei Nachmittagsgruppen (14-tägig) im Wechsel und der Stammtisch 2 (monatlich).
Elterninitiative krebskranker Kinder Augsburg e.V.
Stand: Halle 5 Stand J16

     
Internet: http://www.krebskranke-kinder-augsburg.de/
Ort: Augsburg
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: "Wir über uns": Unser Verein, die Elterninitiative krebskranker Kinder Augsburg e. V., wurde im Jahr 1985 von Eltern krebskranker Kinder und Mitarbeitern der Augsburger Kinderklinik gegründet. Bereits kurz nach der Gründung war es für die damaligen Verantwortlichen der Elterninitiative ein vorrangiges Ziel ein Elternhaus in der Nähe der Kinderklinik zu errichten, um auch auswärtigen Familien die Möglichkeit zu bieten in der Nähe ihres Kindes zu sein, das stationär in der Kinderklinik behandelt wird. Im Jahr 1996 konnte unser Elternhaus, benannt nach Mildred Scheel, nach zweijähriger Bauzeit eingeweiht werden. Die Elterninitiative wird von einem ehrenamtlichen Vorstand geleitet. Im Moment zählt unser Verein 432 Mitglieder. Davon sind 174 Mütter und Väter krebskranker Kinder. Der Verein finanziert sich aus Spenden, Mitgliedsbeiträgen und freien Zuwendungen von Mitgliedern. Selbstverständlich werden die uns zur Verfügung gestellten Gelder satzungsgemäß verwendet. Zum einen unterhalten wir damit unser Elternhaus, zum anderen sind wir stets bemüht, Familien krebskranker Kinder, die sich in einer finanziellen Notlage befinden, schnell und unbürokratisch zu helfen. Auch die Krebsforschung, sowie das Schwäbische Kinderkrebszentrum in Augsburg werden von der Elterninitiative finanziell unterstützt. So konnten wir zur Einweihung des Schwäbischen Kinderkrebszentrums einen Scheck in Höhe von 50.000,- € übergeben und haben Ende 2006 mit einem Zuschuss in Höhe von € 100.000,- den Einbau eines Magnet-Resonanz-Tomographen in der Kinderklinik gefördert. Zudem finanzieren wir auf der onkologischen Station der Kinderklinik eine Neuropsychologin, eine Erzieherin und eine Sozialpädagogin. Es ist für uns sehr wichtig, deutliche Zeichen zu setzen. Wir wollen den medizinischen Fortschritt und alle Verbesserungen für das krebskranke Kind mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln unterstützen. Um dieses Vorhaben weiterhin umsetzen zu können, sind wir auf Spenden angewiesen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns mit Ihrer Unterstützung helfen, weitere "Lichtblicke" krebskranken Kindern zu ermöglichen.
Freundeskreis Du & Ich, Augsburg e.V.
Stand: Halle 7 Stand K20

      
Internet: http://www.du-ich-ev.de/
Ort: Augsburg
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Unser Motto: "Wir holen Euch aus Euren 4 Wänden!". Auf der Intersana informieren wir Sie über unsere Tätigkeit im Behinderten-Selbsthilfe-Verein. Unsere Schwerpunkte sind: Geselligkeit, Mobilität. Auf Städtereisen gemeinsam Deutschland erleben und kennenlernen.
KompetenzNetz Demenz
Stand: Halle 5 Stand B18.1

      
Internet: http://www.mit-alzheimer-leben.de
Ort: Augsburg
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Demenz geht uns alle an! In Augsburg leben derzeit etwa 4000 Menschen die an Demenz erkrankt sind. Die Zahl der Erkrankungen wird weiter zunehmen, es entsteht eine zentrale gesellschaftliche Herausforderung. Das gemeinsame Ziel des KompetenzNetz Demenz und seinen Demenzpaten ist es, Aufmerksamkeit und Bewusstsein zu schaffen für Menschen mit Demenz. Durch Information und Aufklärung soll das Verständnis für das Krankheitsbild gefördert und somit Ängste und Vorurteile abgebaut werden. Das Thema "Demenz" in der Stadt Augsburg soll weiter enttabuisiert werden und eine neue Kultur im Umgang mit den Erkrankten entstehen. Wir treten ein, für einen respekt- und würdevollen Umgang und möchten die betroffenen Menschen und deren Angehörige zurück in unsere Mitte holen. Die Demenzpaten sind Menschen, die sich im Rahmen eines freiwilligen Engagements zusammen getan haben, weil ihnen die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für das "Thema Demenz" sehr am Herzen liegt. Sie engagieren sich im Stadtteil, in der Öffentlichkeit, als Veranstalter von "Sonderaktionen" und durch Zielgruppenveranstaltungen. Wir laden alle herzlich ein, sich über das Projekt zu informieren und im Rahmen des bürgerschaftlichen Engagements mitzuarbeiten. Für weiterführende Informationen steht allen Interessierten folgende Adresse zur Verfügung: KompetenzNetz Demenz und seine Demenzpaten, Rosenaustrasse 38 - 86150 Augsburg, Tel: 0821/ 227 99-29, e-mail: demenznetz@sic-augsburg.de.
Kreuzbund Diözesanverband Augsburg e.V.
Stand: Halle 5 Stand B2

      
Internet: http://www.kreuzbund.de
Internet: http://www.kreuzbund-augsburg.de
Ort: Augsburg
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Der Kreuzbund bietet Suchtkranken und Angehörigen Hilfe, um aus der Sucht auszusteigen. In Selbsthilfegruppen erfahren sie durch Gespräche Hilfe zur Selbsthilfe. Jeder Mensch ist beim Kreuzbund herzlich willkommen. Die Gruppenarbeit ermöglicht es den Teilnehmern, ihre Probleme zu lösen, sich im Alltag zurecht zu finden und eine positive Lebenseinstellung zu gewinnen. Der Kreuzbund fördert und praktiziert eine sinnvolle alkoholfreie Freizeitgestaltung. In rund 1.600 Gruppen treffen sich wöchentlich ca. 30.000 Menschen. Gruppenarbeit, Gespräche und alkoholfreie Geselligkeit helfen den Gruppenteilnehmern, eine zufriedene Abstinenz zu erreichen. Als diesjährigen "Hingucker" können Sie unsere "Rauschbrille" aufsetzen, die dem Träger das Gefühl vermittelt, 1,3 Promille Alkohol im Blut zu haben.
Landesverband Bayern der Gehörlosen e.V.
Stand: Halle 5 Stand C23

      
Internet: http://www.lv-bayern-gehoerlos.de
Ort: München
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Der Landesverband Bayern der Gehörlosen e.V. ist eine Selbsthilfeorganisation für gehörlose und hörgeschädigte Menschen in Bayern. Er vertritt die Interessen und das Anliegen der gehörlosen und hörgeschädigten Menschen auf Landesebene. Ihm gehören 7 Bezirksverbände mit 44 Selbsthilfegruppen sowie der Bayerische Gehörlosen-Sportverband e.V. mit seinen 22 Sportvereinen an. Der Landesverband der Gehörlosen setzt sich ein für die Aufklärung der Öffentlichkeit über die Probleme und Kultur der Gehörlosen und Hörgeschädigten; für bessere Lebensbedingungen und für die Integration dieser Personengruppe in die Gesellschaft. Der Verband ist ein Projektpartner des Fachdienstes "Integration Taubblinder Menschen" (ITM). Er unterstützt mit seinem Projekt die Hilfe für die gehörlosen Kinder und Jugendlichen der Gehörlosen-Schulen in Masaka und Ntungamo (Uganda). Der Verband unterhält die Einrichtung Dokumentations- und Bildungszentrum "Bayerische- Gehörlosen - Geschichte". Es beherbergt die Sammlung von Dokumenten, Exponate gehörloser Künstler, Zeitschriften, Gemälde, Filme. Beim Gehörlosen Institut Bayern (GIB.) in Nürnberg setzt er sich für die Ausbildung der Gebärdensprachdolmetscher, Kommunikationsassistenten, Schriftdolmetscher und Lormdolmetscher (Taubblindendolmetscher) ein.
mamazone - Frauen und Forschung gegen Brustkrebs e. V.
Stand: Halle 5 Stand A12

      
Internet: http://www.mamazone.de
Ort: Augsburg
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Der gemeinnützige Verein mamazone e.V. richtet sich an Krebspatientinnen und gesunde Frauen, Wissenschaftlerinnen und Forscher, die bereit sind, gemeinsam Verantwortung für den Fortschritt in der Brustkrebsforschung zu tragen; an Patientinnen, die hinter die Kulissen der Brustkrebsforschung schauen wollen; die sich einbringen und sich einmischen möchten und die entschlossen sind, die "Langsamkeitsfallen" auf dem Weg des medizinischen Fortschritts zur Seite zu räumen, damit Frauen mit Brustkrebs immer länger und immer besser überleben. Denn die Frauen von mamazone begreifen sich nicht nur als "Patientinnen" - als Leidende an Brustkrebs und als Leidende am Gesundheitswesen -, sondern auch als Mitwirkende, Mitbestimmende und kritische Verbraucherinnen auf dem großen Markt Onkologie. mamazone Frauen und Forschung gegen Brustkrebs e.V., Max-Hempel-Str. 3, 86153 Augsburg, Telefon: 0821-5213-144, Fax: 0821-5213-143, EMail: info@mamazone.de.
Mobbing-Abwehren, Arbeitsgemeinschaft - Augsburg
Stand: Halle 7 Stand K9

      
Internet: http://www.mobbing-abwehren.de
Ort: Bobingen
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Wir sind eine kleine Gruppe ehemaliger Fach- Führungskräfte, die jeweils auf ca. 30 Berufsjahre, davon 23 Jahre im Konfliktmanagement, zurückblicken. Angst, Ratlosigkeit und nicht selten Ausweglosigkeit Mobbing ist zum krankmachenden Phänomen unserer Gesellschaft geworden. Wir zählen ca. 2 Millionen Mobbing-Opfer in unserer Wirtschaft. Täglich werden es mehr! Die psychosomatischen Krankheiten sind in den letzten Jahren um ca. 70-80% gestiegen. Dies bedeutet einen volkswirtschaftlichen Verlust von ca. 50 Milliarden Euro per anno. Gemeinsam das menschenunwürdige Mobbing stoppen! Wir sehen uns als Ansprechpartner zur Vermeidung und Klärung von Konflikten. In der "Arbeitsgemeinschaft Mobbing-Abwehren" wollen wir engagierten und kritischen Menschen eine Diskussions- und Handlungsplattform bieten, sich mit Ihren Kenntnissen, Erfahrungen, Problemen und Vorstellungen einzubringen. Sich aus der Lethargie sowie Verzweiflung sind Auslöser des menschenunwürdigen Phänomens "Mobbing". Der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft und Buchautor Dr. Uwe-Peter Niesporek stellt sein Buch "Sind Sie noch Arbeitnehmer oder schon Sklave?" vor und informiert während der Messe Betroffene und Interessierte am Stand in Halle 7. Die "Arbeitsgemeinschaft Mobbing-Abwehren" hält MONATLICH je einen TAGES-WORKSHOP mit dem Titel: 2Lämmchen zähmt Wolf2 ab. Hier werden dem Teilnehmer an 2mitgebrachten Problemfällen2 in Übungen situative Reaktionen angeboten. Der Teilnehmer ist auf die Tagesgemeinheiten gut vorbereitet und baut für sich die krankmachenden Stressoren selbst ab. Ziel ist, mehr Gelassenheit in diesen Konfliktsituationen zu zeigen. Das ist ein Merkmal der Stärke:
Schatten und Licht e.V. Krise rund um die Geburt SHG Augsburg
Stand: Halle 5 Stand F14

     
Internet: http://www.schatten-und-licht.de
Ort: Herbertshofen
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Ein neugeborenes Kind und die Mutter ist NICHT glücklich ??!! WOCHENBETTDEPRESSION! Wir sind eine bundesweite Selbsthilfe-Organisation zur postpartalen Depression und Psychose (Wochenbettdepression). Schatten & Licht e.V. möchte betroffenen Frauen und deren Familien eine Hilfe an die Hand geben, um die schwere Zeit, die sie erleben, leichter zu bewältigen. Bei uns erhalten Sie Adressen, Informationen, Literaturhinweise. Wir sind Offizielles Mitglied bei Postpartum Support International - Weltweites Netzwerk zur postpartalen Depression und Psychose.
Stiftung Männergesundheit
Stand: Halle 5 Stand E22

      
Internet: http://www.stiftung-maennergesundheit.de
Ort: Berlin
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Die Stiftung Männergesundheit ist eine rechtsfähige, unabhängige und gemeinnützig anerkannte Stiftung mit Sitz in Berlin. Ziele der Stiftung sind das Gesundheits- und Vorsorgebewusstsein von Jungen und Männern zu steigern, fachübergreifende Gesundheitsangebote für den Mann zu verbessern und die Informationslage über Männergesundheit auszubauen. Zu diesem Zweck konzentriert sich die Arbeit der Stiftung auf folgende Bereiche: • Entwicklung von Vorsorgekampagnen und Früherkennungsprojekten • Förderung von männerspezifischer Prävention, Diagnostik und Therapie • Zielgruppenorientierte medizinische Forschung • Beratung von Unternehmen im männerspezifischen Gesundheitsmanagement • Angebote zur betrieblichen Gesundheitsförderung • Bereitstellung von Informationen für die Öffentlichkeit und Politik • Publikation von Männergesundheitsberichten.
Ullrich-Turner Elterngruppe
Stand: Halle 5 Stand L18

      
Internet: http://www.turner-syndrom.de
Ort: Fischach
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Beim Ullrich-Turner-Syndrom (UTS), von dem nur Mädchen betroffen sind, handelt es sich um eine Chromosomenstörung. Das zweite weibliche Geschlechtschromosom ist gar nicht oder nur in veränderter Form vorhanden. Diese Mädchen werden auch als Erwachsene oft nicht größer als 1,46 Meter und können wegen unterentwickelter Eierstöcke, bis auf sehr seltene Ausnahmen, keine Kinder bekommen. Sie brauchen vom Teenageralter an Hormongaben, damit ihr Körper weibliche Merkmale entwickeln kann. Manche von ihnen leiden in unterschiedlicher Häufigkeit und Ausprägung an einem Herz- oder Nierenfehler oder haben einen deutlich verbreiterten Hals. Des weiteren können Lymphödeme im Hand- und Fußbereich sowie gehäuft Mittelohrentzündungen auftreten, die unbehandelt zu einer Hörverminderung führen können. Unsere Selbsthilfegruppe im Großraum Schwaben besteht zur Zeit aus ca. 40 betroffenen Familien und ca. 10 betroffenen Frauen. Unsere Ziele sind medizinische erziehungspsychologische und soziale Informationen auszutauschen und den betroffenen Mädchen und Frauen untereinander Kontaktmöglichkeiten zu schaffen. Wir organisieren Arztvorträge, gestalten Gesprächskreise und treffen uns regelmäßig (ca. 6 mal im Jahr) zum persönlichen Austausch und gemütlichen Beisammensein. Außerdem wollen wir auch eine bessere Aufklärung über das UTS in der Ärzteschaft und Bevölkerung erreichen und nehmen somit an verschiedenen Möglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit teil. Kontakttelefon: 08236/ 90228 Raum Augsburg, Familie Fendt.
Verband der Osteopathen Deutschland e.V. - VOD
Stand: Halle 5 Stand J12

      
Internet: http://www.osteopathie.de
Ort: Wiesbaden
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Der Verband zählt ca. 3000 Mitglieder in Deutschland und steht für Information, Aufklärung und Qualitätssicherung rund um die Osteopathie. Eines seiner wesentlichen Ziele ist die Anerkennung der Osteopathie. Er vertritt die Osteopathen, die eine langjährige Ausbildung in Voll- oder Teilzeit (berufsbegleitend) auf hohem Niveau absolviert haben und ist somit auch Ansprechpartner bei der Suche nach qualifiziert ausgebildeten Osteopathen. VOD-Mitglieder stehen am Messestand als kompetente Ansprechpartner für die Besucher bereit. Neben Patienteninformations-Flyern liegen Therapeutenlisten mit Adressen von sehr gut ausgebildeten Osteopathen aus. Für Interessierte an einer Osteopathie-Ausbildung gibt es eine Liste der Osteopathieschulen mit einheitlichen Qualitätsstandards.
Zentrum für Aids-Arbeit Schwaben (ZAS)
Stand: Halle 7 Stand L19.1

      
Internet: http://www.zas-schwaben.de
Ort: Augsburg
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Das Zentrum für Aidsarbeit Schwaben (ZAS) wurde 1988 gegründet und steht unter der Trägerschaft des Bezirksverbands Schwaben der Arbeiterwohlfahrt. Das ZAS ist eine der elf Bayerischen Aids-Beratungsstellen und für den gesamten Regierungsbezirk Schwaben zuständig. Eine der wichtigsten Aufgaben ist die Prävention (Vermeidung von Neuinfektionen als Beitrag zur Gesundhaltung der Allgemeinbevölkerung) hierzu zählen: - Zielgruppenspezifische Informations- und Aufklärungsveranstaltungen. - Schulung von Multiplikatoren und Berufsgruppen. - Öffentlichkeitsarbeit. Die zweite wichtige Aufgabe ist die Einzel- bzw. Gruppenberatung, die sich in anonyme telefonische bzw. persönliche Beratung der Allgemeinbevölkerung und der Beratung und Begleitung HIV-positiver Menschen und deren sozialen Umfeld aufteilt.
Selbsthilfegruppen - Großes Know-how
Dass sich Patienten und Angehörige in Selbsthilfegruppen zusammenfinden, um Erfahrungen auszutauschen und sich gegenseitig zu helfen, ist keine Selbstverständlichkeit.
Ihre größte Bedeutung aber haben SHGs zweifellos in der direkten Kommunikation und alltagsbezogenen Hilfestellung für Menschen mit chronischen Krankheiten, mit psychischen Problemen oder Behinderungen.
Oftmals wirken sie auch als Interessenvertretung. Es gibt große Unterschiede in der Organisation: Mal sind es kleine Regionalgruppen, die sich lose treffen. Demgegenüber gibt es nationale oder sogar länderübergreifende Organisationen sowie Dachverbände.

Der Intersana ist es ein großes Anliegen, den vielen Aktiven Unterstützung für ihre Arbeit zu bieten.
Wir danken allen Gruppen, die sich auf der Intersana präsentieren, für ihr großes Engagement.

Noch mehr Selbsthilfegruppen und die genauen Platzierungen der SHGs erfahren Sie am Infostand auf der Intersana.

Intersana - Die führende Gesundheitsmesse für Menschen jeden Alters!

Die Aussteller sind online und werden täglich bis zur Messe aktualisiert - siehe Button "Aussteller".
Nach oben scrollen