Neuigkeiten
Startseite » Themen / Aussteller 2008

Selbsthilfegruppen - Gemeinnützige Einrichtungen

  • Infos
  • Aussteller


Soziales Engagement, das oft unsichtbar bleibt!

Neben hochkarätigen Experten, die sich innerhalb des Vortragsprogrammes den Fragen der Messebesucher stellen

und über ihre Fachgebiete informieren, werden auch die

vielen regionalen und bundesweiten Selbsthilfegruppen,

gemeinnützigen Vereine und Institutionen
,

deren Leistungen im Alltag oftmals kaum bemerkt werden,

mit Rat und Tat zur Seite stehen und Anlaufstellen bieten.

Wenn man nicht mehr weiter weiß ...

kann nach Schicksalsschlägen eine Selbsthilfegruppe helfen.


Wir freuen uns, auch 2008 viele dieser Gruppen begrüßen zu können.

Die Intersana unterstützt diese Gruppen, indem sie ihnen ein Podium bietet, ihre wertvolle Arbeit zu kommunizieren.

Besuchen Sie die Gruppen im Foyer der Halle 7 / Foyer TagungsCenter.

Aktiv-Mobbing-Abwehren e.V. - Gemeinschaft der Freunde
Stand: Halle 1 Stand B17

Internet: http://www.mobbing-opfer.com
Ort: Augsburg
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Unser Angebot soll viele Menschen erreichen. Sie sollen die Mobbing-Gefahr frühzeitig erkennen,werten und lernen, einen persönlichen Nutzen daraus zu ziehen Mit anderen Worten, Mobbing-Taten und Mobbing-Täter frühzeitig erkennen, sich entscheidend wehren zu können und künftig sich bereits vorher zu schützen. Lernen, auch mit anderen Menschen so fair umgehen zu können, wie Sie es sich selbst wünschen, dass jemand mit Ihnen umgeht.
AWO Arbeiterwohlfahrt - Zentrum für Aids-Arbeit Schwaben (ZAS)
Stand: Halle 1 Stand C20

Internet: http://www.zas-schwaben.de
Ort: Augsburg
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Das Zentrum für Aids-Arbeit Schwaben (ZAS) wurde 1988 gegründet und steht unter der Trägerschaft des Bezirksverbands Schwaben der Arbeiterwohlfahrt. Das ZAS ist eine der elf Bayerischen Aids-Beratungsstellen und für den gesamten Regierungsbezirk Schwaben zuständig. Eine der wichtigsten Aufgaben ist die Prävention (Vermeidung von Neuinfektionen als Beitrag zur Gesundhaltung der Allgemeinbevölkerung) hierzu zählen: - Zielgruppenspezifische Informations- und Aufklärungsveranstaltungen. - Schulung von Multiplikatoren und Berufsgruppen. - Öffentlichkeitsarbeit. Prävention hat gerade in den letzten Jahren sehr an Bedeutung gewonnen, weil in der Bevölkerung HIV und Aids als Gefährdung nicht mehr in ausreichendem Maße wahrgenommen wird. Dies zeigt sich deutlich an der Zahl der Neuinfizierten. Im Jahr 2007 gab es in der BRD laut Robert-Koch-Institut ca. 2.650 Neuinfektionen. Seit 2001 mit 1450 Neuinfektionen bedeutet dies eine Steigerung von über 80%. Die zweite wichtige Aufgabe ist die Einzel- bzw. Gruppenberatung, die sich in anonyme telefonische bzw. persönliche Beratung der Allgemeinbevölkerung und der Beratung und Begleitung HIV-positiver Menschen und deren sozialen Umfeld aufteilt.
Bayerische Blinden- und Sehbehindertenbund e.V.
Stand: Halle 1 Stand K12

Internet: http://www.bbsb.org
Ort: Augsburg
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Wenn die Augen schwächer werden - Wir beraten und helfen! Rat und Auskunft erhalten Sie und Ihre Angehörigen nicht nur im Beratungs- und Begegnungszentrum in Augsburg, sondern auch bei unseren ehrenamtlichen Blinden- und Sehbehindertenberatern und -beraterinnen.
Bayerischer Cochlear Implant Verband e.V.
Stand: Halle 1 Stand B23

Internet: http://www.bayciv.de
Ort: Illertissen
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: BayCIV ist eine Vereinigung zur Förderung von Hörgeschädigten, die mit einem CI (Cochlear Implantat) versorgt worden sind oder versorgt werden wollen.
BFS- Bund zur Förderung Sehbehinderter Bayern e.V.
Stand: Halle 1 Stand G4

Internet: http://www.sehbehinderung-bayern.de/
Ort: Horgau
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Informationsmaterial der Bundesregierung zur Frühförderung, Menschen mit Behinderung, Flyer und Broschüren mit vielfältigen Info's. Für die Messebesucher: Simulationsbrille zur Demonstration verschiedener Sehbehinderungen, Lupenbrille, Monokolar, Langstöcke, Kantenfiltergläser.
BSK Selbsthilfe Körperbehinderter Bereich Augsburg e. V.
Stand: Halle 1 Stand G3

Internet:
Ort: Bobingen
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Die Organisation ist bundesweit tätig und hat sich zum Ziel gesetzt, selbstbestimmt in einer Welt ohne Barrieren zu leben. Der Bereich Augsburg arbeitet eng mit dem Behindertenbeirat der Stadt Augsburg zusammen, um behinderten Menschen, insbesondere Rollstuhlfahrern, ein Leben ohne Barrieren zu ermöglichen.
Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg Bezirk Augsburg
Stand: Halle Stand

Internet: http://www.dpsg.de
Internet: http://www.pfadfinder.org
Ort: Augsburg
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) bietet 95.000 Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mehr als ein Abenteuer. Der größte katholische Pfadfinderverband in Deutschland wurde 1929 gegründet. Er versteht sich als Erziehungsverband - die Mitglieder lernen, aufrichtig und engagiert ihr Leben und ihr Umfeld zu gestalten.In Gruppen mit Gleichaltrigen lässt sich dieses Erziehungsziel gut erreichen. Die Wölflinge (7 bis 10 Jahre) entdecken und gestalten ihren Alltag. Die Jungpfadfinder (10 bis 13 Jahre) erleben gemeinsam den Beginn der Jugend. Pfadfinder (13 bis 16 Jahre) wagen es, ihren eigenen Weg zu gehen. Rover (16 bis 20 Jahre) sind unterwegs, erkunden die Welt und packen Probleme an. Begleitet werden die Kinder und Jugendlichen durch erwachsene Leiterinnen und Leiter. Besuchen Sie uns im Foyer der Schwabenhalle in unserem Jurte-Zelt mit KOSTENLOSER KINDERBETREUUNG!.
Deutscher Hausfrauen-Bund - Ortsverband Augsburg e.V.
Stand: Halle 1 Stand D10

Internet: http://www.hausfrauenbund-augsburg.de
Ort: Augsburg
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Erhaltung der Lebensqualität im Alter durch Ernährung, Gedächtnistraining, Bewegung und Gesellschaft.
Elterninitiative krebskranker Kinder Augsburg e.V.
Stand: Halle 1 Stand E8.1

Internet: http://www.krebskranke-kinder-augsburg.de/
Ort: Augsburg
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Wer sind wir? "Wir", das sind die Eltern und Angehörigen krebskranker Kinder und Jugendlicher, sowie Mitarbeiter der Kinderklinik Augsburg, die im Frühjahr 1985 die Elterninitiative krebskranker Kinder Augsburg e.V. gegründet haben. Der Verein ist gemeinnützig und wird von einem ehrenamtlichen Vorstand geleitet. Neben den Eltern krebskranker Kinder können bei uns auch alle Menschen, die Anteil nehmen am Schicksal der Kinder, Mitglied und Mitarbeiter werden. Unsere Bankverbindung: BLZ 720 500 00 Konto 37366 Stadtsparkasse Augsburg.
Freundeskreis Du & Ich, Augsburg e.V.
Stand: Halle 1 Stand G11

Internet: http://www.du-ich-ev.de/
Ort: Augsburg
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Informationen über unsere Tätigkeit im Behinderten-Selbsthilfe-Verein.
Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe Landesverband Bayern e.V.
Stand: Halle 1 Stand G1

Internet: http://www.freundeskreise.de
Ort: Durach-Weidach
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Willkommen beim Landesverband der Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe in Bayern e.V. 1987 haben sich die ersten Freundeskreise in Bayern in der Landesarbeitsgemeinschaft der Freundeskreise in Bayern e. V. zusammengeschlossen. Heute gibt es 20 Freundeskreise mit 54 Gruppen. Der Landesverband mit seinen Freundeskreisen und Gruppen ist Mitglied im Diakonischen Werk der Evang. Luth. Kirche in Bayern. Unsere Dachverbände sind die DHS (Deutsche Hauptstelle gegen die Suchtgefahren), der GVS (Gesamtverband für Suchtkrankenhilfe) und der Bundesverband der Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe e. V. Die Freundeskreise sind eine Selbsthilfeorganisation für suchtkranke Menschen und deren Angehörige. Haben Sie Fragen, benötigen Informationsmaterial oder suchen Sie eine Selbsthilfegruppe in Ihrer Nähe? Schicken Sie uns doch einfach ein E-Mail: bayern@freundeskreise.de.
Kreuzbund e.V. Diözese Augsburg
Stand: Halle 1 Stand G2

Internet: http://www.kreuzbund.de
Internet: http://www.kreuzbund-augsburg.de
Ort: Aichach
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Der Kreuzbund bietet Suchtkranken und Angehörigen Hilfe, um aus der Sucht auszusteigen. In Selbsthilfegruppen erfahren sie durch Gespräche Hilfe zur Selbsthilfe. Jeder Mensch ist beim Kreuzbund herzlich willkommen. Die Gruppenarbeit ermöglicht es den Teilnehmern, ihre Probleme zu lösen, sich im Alltag zurecht zu finden und eine positive Lebenseinstellung zu gewinnen. Der Kreuzbund fördert und praktiziert eine sinnvolle alkoholfreie Freizeitgestaltung. In rund 1.600 Gruppen treffen sich wöchentlich ca. 30.000 Menschen. Gruppenarbeit, Gespräche und alkoholfreie Geselligkeit helfen den Gruppenteilnehmern, eine zufriedene Abstinenz zu erreichen. Als diesjährigen "Hingucker" können Sie unsere "Rauschbrille" aufsetzen, die dem Träger das Gefühl vermittelt, 1,3 Promille Alkohol im Blut zu haben. Weitere kleine "Aufgaben" können Sie unverbindlich absolvieren.
mamazone-Frauen und Forschung gegen Brustkrebs e. V.
Stand: Halle 1 Stand E10.1

Internet: http://www.mamazone.de
Ort: Augsburg
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Informationen und Beratung zum Thema Brustkrebs. Von Betroffenen mit dem Schwerpunkt Früherkennung. Mamazone - Frauen und Forschung gegen Brustkrebs e.V. ist eine unabhängige Initiative, in der Brustkrebs-Patientinnen, Wissenschaftlerinnen & Wissenschaftler sich für bessere Über-Lebensperspektiven von Frauen mit Brustkrebs engagieren. mamazone ist als Non-Profit-Organisation ein eingetragener Verein als anerkannte Einrichtung der Selbsthilfe von Frauen mit Brustkrebs.
Mutter-Kind-Hilfswerk e. V.
Stand: Halle 1 Stand E10.2

Internet:
Internet: http://www.mutter-kind-hilfswerk.de
Ort: Neuhaus / Inn
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Das Mutter-Kind-Hilfswerk e. V. unterstüzt Sie kostenlos bei der Kurbeantragung einer Mutter/Vater & Kind Kur. Gemäß seinem Motto "Mutter und Kind in Not - Wir helfen!" Mütter/Väter und deren Kinder finanziell, wenn diese auf Grund ihres seelischen, körperlichen oder geistigen Zustandes unverschuldet in Not geraten sind. Es würde uns freuen, wenn Sie auch diesen Teilbereich unseres Engagements mittragen wollen und uns mit einer Spende oder Ihrer Mitgliedschaft unterstützen wollen. Spendenkonto Mutter-Kind-Hilfswerk e.V.Konto 300 600 100 Dresdner Bank AG München ( BLZ 700 800 00 )
Organspende - Öffentlichkeitsarbeit für Augsburg / IG Dialyseverein
Stand: Halle 1 Stand G2.1

Internet:
Ort: Augsburg
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Aufklärung über Organspende und über Dialyse.
Selbsthilfegruppe bezüglich seelischer Beschwerden e. V.
Stand: Halle 1 Stand B19

Internet:
Ort: Hann. Münden
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Die Selbsthilfegruppe setzt sich das Studium und Publizieren der nichtuniversitären Heilweisen zur Aufgabe, besonders der überlieferten Praktiken und Lehren ganzheitlicher Gesundheitspflege europäischer und nichteuropäischer Völker sowie des Altertums, z.B. von Paracelsus, Hippokrates, Kneipp, Prießnitz sowie Yoga, chinesische Akupunktur, Fußreflexzonenmassage, Ernährungsform und Vegetarismus. Sie verfolgt damit den Zweck, die Allgemeinheit mit den naturgemäßen Lebens- und Heilweisen, die in der universitären Lehre keine Berücksichtigung finden, näher bekannt zu machen und durch Aufklärung über geistig-seelische Zusammenhänge besonders zur ursächlichen Vermeidung von Gesundheitsmängeln beizutragen. Die Selbsthilfegruppe übt keine Behandlung von Patienten aus, sondern verbreitet internationale Überlieferungen volkstümlicher Gesundheitspflege. Ihr Ziel ist es insbesondere, unter Achtung und Toleranz unterschiedlicher Kulturen und Lehren, eine allgemeine Bewußtseinsbildung für die gemeinsamen Inhalte und die Bedeutung natürlicher Lebens- und Heilweisen zu fördern.
SHG Borreliose - Augsburg Stadt und Land
Stand: Halle 1 Stand C13.1

Internet: http://www.borreliose-bund.de/
Ort: Diedorf
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Aufklärung, Information und Beratung bei zeckenübertragenen Erkrankungen.
SuchtHotline München SHM e.V. Im Beratungs- und Therapiezentrum Tal 19
Stand: Halle 1 Stand G9

Internet: http://www.suchthotline.de
Internet: http://www.suchthotline.info
Ort: München
Land: Deutschland
Ausstellerinfo: Information zur Suchtprävention.Seit über 30 Jahren berät die SuchtHotline Menschen aus dem deutschsprachigen Raum, die Probleme mit Alkohol, Medikamenten, Drogen oder nicht-stofflichen Süchten (z.B. Kauf- oder Spielsucht) haben. Auch Angehörige können sich an uns wenden. Jährlich erreichen uns ca. 5000 Anfragen. Die SuchtHotline bietet telefonische und online-Beratungen rund um die Uhr. Die Anrufer können anonym bleiben und sich genau dann an uns wenden, wenn der Mut (oder die Not) am größten ist. Wir stülpen niemandem eine Lösung über sondern suchen gemeinsam nach dem nächsten Schritt.
Nach oben scrollen