Intersana Gesundheitsmesse

für meine Gesundheit

Wohlfühlen

Kneipp’sche Stärkung für Herbst und Winter

Bad Wörishofen war Wirkungsstätte von Sebastian Kneipp. Noch heute wird dort auf sein Wissen zur Naturheilkunde gesetzt.
Bild: Kur- und Tourismusbetrieb Bad Wörishofen, pm
Bad Wörishofen war Wirkungsstätte von Sebastian Kneipp. Noch heute wird dort auf sein Wissen zur Naturheilkunde gesetzt.

Bad Wörishofen feiert 2021 den 200. Geburtstag von Sebastian Kneipp. Schon jetzt gibt es viel zu entdecken


Mit den kürzer werdenden Tagen beginnt die Jahreszeit der Infektionskrankheiten. Nun heißt es, die Abwehrkräfte zu stärken. Dafür bewährt sich schon seit dem 19. Jahrhundert die Lehre von Pfarrer Sebastian Kneipp, denn seine ganzheitliche Gesundheitstherapie beugt Krankheiten vor.

Die Kneipp’sche Therapie baut ein Reizsystem auf und bereitet den Körper auf Temperaturschwankungen vor, die wir vor allem im Herbst sehr intensiv erleben. Diese „Kälte-Wärme“-Sprünge können wir nicht nur über Kleidung ausgleichen, sondern in erster Linie, indem wir den Körper mit Reizen „trainieren“, ihn damit abhärten. Dadurch wird seine Eigenleistung in Gang gesetzt und eine heilende Reaktion gefordert. Die Selbstheilungskräfte des Körpers werden aktiviert und eine seelische Harmonisierung erreicht. Um dem Immunsystem also den optimalen Kick zu verschaffen, ist eine aktive Auszeit genau das Richtige. Und wo könnte das besser funktionieren als in Kneipps Wirkungsstätte Bad Wörishofen?

2021 feiert die Kurstadt den 200. Geburtstag von Sebastian Kneipp, der wohl prägendsten Figur ihrer Geschichte mit einer Vielzahl von Veranstaltungen. Und wenngleich der berühmte Pfarrer längst nicht mehr selbst zur kalten Gießkanne greifen kann, wie einst zu Beginn seiner Heiltätigkeit, ist sein Leben und Wirken in Bad Wörishofen allgegenwärtig.

Bad Wörishofen: Auf den Spuren Kneipps

Hier wird dem Besucher alles rund um die fünf Säulen seiner Lehre – Wasser, Ernährung, Kräuter, Bewegung und innere Ordnung – geboten. Von Einsteiger- und Schnupperangeboten bis hin zu kompletten Kneipp-Kuren wird in Bad Wörishofen mit fachkundiger Unterstützung das ganze Spektrum abgedeckt. Über 90 Ärzte sprechen für eine geballte medizinische Kompetenz im Ort. Unterschiedlichste therapeutische Angebote sind ergänzend verfügbar.

Mitten durch den Kurpark führt der 1500 Meter lange Barfußweg mit verschiedenen natürlichen Oberflächen. Das Barfußlaufen fördert, ebenso wie die weltweit bekannte Wassertherapie, die Temperaturanpassung und stärkt somit das Immunsystem. Empfohlen wird zusätzlich eine ausgewogene, gesunde Ernährung mit frischem Obst und Gemüse. Hierzu bieten Experten Workshops an.

Auf geht’s zum Kneipp-Waldweg, denn gibt es etwas Besseres als Bewegung an der frischen Luft? Die 10,4 Kilometer lassen sich ganz, in einzelnen Abschnitten, zu Fuß oder mit dem Rad erkunden. Über 41 Themenstationen mit 64 Unterstationen laden dazu ein und informieren zudem über die heimische Tier- und Pflanzenwelt. Und wer den Aufenthalt mit all seinen fünf Sinnen beim Waldbaden bewusst erleben will, kann dies bei einem Kurs mit einer eigens dafür ausgebildeten Therapeutin.

Über die Lehre Kneipps hinaus gibt es in der Kurstadt einiges zu entdecken. Körper und Geist werden zum Beispiel durch Hatha-Yoga-Kurse fit gehalten. Mittels bewusster Atmung wird neue Energie getankt. So önnen sich die Gäste auf die Spuren Sebastian Kneipps begeben oder einfach die schöne Herbstlandschaft in dieser Allgäuer Bilderbuchkulisse genießen. Bad Wörishofen bietet für jeden den passenden Energie-Boost. (pm)

 

Mehr zu Bad Wörishofen finden Sie auch onlineHier finden Sie mehr Informationen zum Thema Naturheilkunde.