Intersana Gesundheitsmesse

für meine Gesundheit

Richtig messen

Blutdruck regelmäßig kontrollieren

Der Blutdruck sollte daheim, aber auch beim Arzt kontrolliert werden.
Bild: Andrei Tsalko, stock.adobe.com
Der Blutdruck sollte daheim, aber auch beim Arzt kontrolliert werden.

Bluthochdruck kann dramatische Folgen für Gefäße, Herz und andere Organe haben. Oft bleibt ein zu hoher Blutdruck aber unbemerkt.


Und wird erst erkannt, wenn jemand mit Schlaganfall oder Herzinfarkt in das Krankenhaus kommt. Doch es lässt sich schon vorher etwas tun. Dazu zählt ein gesunder Lebensstil mit viel Bewegung und ohne Übergewicht, wenig Stress, Alkohol, Zigaretten und Kochsalz.

Ganz wichtig ist jedoch auch die regelmäßige Kontrolle des Blutdrucks beim Arzt, in der Apotheke oder auch daheim mindestens viermal im Jahr; Menschen mit Diabetes mellitus, Schwangere, Nierenkranke und alle über 50 sogar häufiger. Ein gutes Marken-Blutdruckmessgerät im Haushalt ist dann praktisch. Die modernen und komfortablen Geräte machen es sehr einfach, den Blutdruck sicher selbst zu kontrollieren.

Wie Sie selbst richtig messen

Generell gilt: Zwei bis dreimal die Woche sollten pro Tag jeweils zur gleichen Tageszeit zwei Messungen stattfinden - beispielsweise nach dem Aufstehen, nach der Arbeit oder vor dem Schlafengehen. Um Messfehler zu vermeiden, sollten Sie beim Blutdruckmessen auf Folgendes achten: Vor dem Messen fünf Minuten entspannt und ruhig sitzen. Vor dem Messen nicht rauchen, essen, Alkohol oder Kaffee trinken. Immer am gleichen Arm mit demselben Gerät messen. Auf die richtige Manschettengröße achten, da es sonst zu Fehlmessungen kommen kann.

Während des Messvorgangs nicht sprechen, denn Sprechen erhöht den Blutdruck. Jeden Messwert speichern oder in den Blutdruckpass eintragen. Wichtig ist vor allem, dass die Oberarmmanschette richtig angelegt wird: Die Manschette am entblößten Oberarm anlegen. Die Markierung auf der Manschette bzw. der Schlauch sollte sich auf der Arterie des Oberarms befinden. Manschette so fest ziehen, dass ein bis zwei Finger zwischen Arm und Manschette passen. Falls Sie ein Handgelenkmessgerät benutzen: Die Manschette am unbekleideten Handgelenk so anlegen, dass das Display ablesbar ist. Die Manschette sollte straff anliegen. Wichtig: Die Manschette muss sich in Herzhöhe befinden. (bim/tmn/pm) Hier finden Sie mehr Informationen zum Thema Medizin.