Neuigkeiten
Startseite » News » Rückblick: ‚Ganzheitliche’ Zahnmedizin im Fokus der Intersana 2014.
Rückblick: ‚Ganzheitliche’ Zahnmedizin im Fokus der Intersana 2014.

Rückblick: ‚Ganzheitliche’ Zahnmedizin im Fokus der Intersana 2014.

Wollten Sie das nicht schon immer fragen?
Vertrage ich meinen Zahnersatz, meine Füllung oder Implantate? – Kommen meine Rückenschmerzen womöglich von den Zähnen? – Wie gefährlich sind meine toten Zähne? – Habe ich unterkannte Entzündungen im Kiefer?

Bei Zahnproblemen geht man natürlich zum Zahnarzt. Nicht gern, aber es muß halt sein. Doch nicht nur die Behandlung von Zahnerkrankungen ist ein wesentlicher Behandlungsaspekt der modernen Zahnmedizin, sondern auch die Zahnästhetik ist seit geraumer Zeit enorm in den Vordergrund gerückt. Wir wollen nicht nur gesunde, sondern auch schöne Zähne.
Die Behandlungsmöglichkeiten für gesunde Zähne sind heutzutage vielfältig und auf höchstem Niveau möglich. Auch in der Schmerzbehandlung hat sich unglaublich viel getan, so dass ‚Angstpatienten’ auf unterschiedliche Möglichkeiten zurückgreifen können. Selbst die Angst vor dem Piks der Spritze muß nicht mehr sein.

Zahnästhetik
Die ästhetischen Möglichkeiten, ein strahlendes Lächeln zu bekommen, sind ebenfalls vielfältig: Angefangen bei der Zahnaufhellung, der Gebißkorrektur, die bei Jugendlichen schon zur Standardbehandlung gehört, bis hin zum Einsatz von Implantaten, um beispielsweise Zahnlücken zu schließen oder als Alternative zum Gebiß.
Anstelle von Implantaten wird oftmals das Zahnabschleifen gewählt und die Zahnstummel mit hochwertigen Kronen überzogen. Auch sogenannte ‚Mini-Implantate’ werden von zahlreichen Zahnärzten angeboten.

Hier ist nicht nur das Können des Zahnarztes, sondern auch des Zahnlabors gefragt!
Passen die neuen Zähne zum Typ, unterstreichen sie die Mimik und fügen sich natürlich ein? Sehen die „Ersatzzähne“ natürlich oder künstlich aus? Ist die Farbwahl richtig getroffen? Ein falsch gewählter Zahnersatz kann ein Gesicht auch zerstören, sollte nicht als Fremdkörper wahrgenommen werden – weder von einem selbst, noch vom Gegenüber. Apropos: Vielen ist nicht bewußt, daß man sein Zahnlabor selbst wählen kann. Jeder Zahnarzt arbeitet mit bestimmten Zahnlaboren hervorragend zusammen. Doch es bleibt Ihnen freigestellt, den Zahnarzt auf Ihr ‘Wunsch-Zahnlabor’ anzusprechen.

Materialwahl – Materialverträglichkeit
Man darf wohl durchaus behaupten, dass die ‚Materialwahl’ für den Zahnersatz eine Wissenschaft darstellen kann. Hierzu sollte man sich sowohl beim Zahnarzt als auch beim Zahnlabor ausführlich beraten lassen.
Fragen nach verträglichen Materialien, der Metall- und Amalgamproblematik tauchen immer mehr in den Zahnarztpraxen auf.

Gesundheit beginnt im Mund – Krankheit möglicherweise auch
Durch die rasante Zunahme von chronischen Erkrankungen und Allergien wird die moderne (Zahn)Medizin vor komplett neue Herausforderungen gestellt.
Immer mehr Zahnärzte und auch Zahnlabore spezialisieren sich auf eine ganzheitliche Betrachtung. Moderne dentale Technologien ermöglichen die Verwendung neuer, verträglicher Werkstoffe. Die Entwicklung neuer Testverfahren im Bereich der Labormedizin während der letzten Jahre eröffnen hierzu neue Möglichkeiten.

All dies bietet die Intersana 2014 – Eine Erweiterung über die klassische Zahnbehandlung hinaus auf das Gesamtsystem des menschlichen Körpers.

Die Aussteller finden Sie unter dem Themenbereich “Aussteller 2014 – Schöne und gesunde Zähne”

Stand: 9.6.2014

Nach oben scrollen